Excite

Nneka – Die nigerianische Stimme aus Hamburg

Wer Nneka nicht kennt, hat bisher eine der interessantesten Künstlerinnen Deutschlands verpasst. Die Sängerin, deren Wurzeln in Nigeria liegen, ist eine Ausnahmekünstlerin, die ihre ehrlichen und politischen Texte mit viel Gefühl und Herzblut singt. Dabei verbindet sie afrikanische Einflüsse mit westlichen Beats.

Die Wahlhamburgerin kam mit 19 Jahren in die Hansestadt, um neben ihrer Gesangkarriere auch einen Abschluss in Anthropologie zu machen. Sie tat sich mit dem DJ und Produzenten Farhot zusammen, mit dem sie ihre Texte musikalisch untermalt. Als Einflüsse und Vorbilder gibt sie neben Fela Kut und Bob Marley, auch Mos Def, Talib Kweli, Mobb Deep und Lauryn Hill an.

Nneka – Heartbeat


Diesen Einfluss hört man schon auf ihrer Debüt EP "The Uncomfortable Truth", die es ihr ermöglichte in Europa zu touren. Gleichzeitig ergab sich für sie die Möglichkeit als Support Act für Stars wie Seed, Femi Kuti, Gnarls Barkley oder Sean Paul zu spielen. Ihr Album "Victim Of Truth" aus dem Jahre 2006 bekam weltweit hervorragende Kritiken und ihre Single "Heartbeat" aus dem Folgealbum "No Longer At Ease" verschaffte Nneka endgültig den Durchbruch als Ausnahmetalent.

Ihre Texte sind stark geprägt durch die Unterschiede zwischen der Kultur ihrer Heimat und ihrem Leben in Deutschland, sowie von den Missständen in Nigeria. Gerade die Probleme ihrer Heimat, die sie auf Materialismus und Ich-Bezogenheit zurückführt, nennt sie als Inspiration für ihre Texte. Auch ihre letzten Singles "Kangpe" und "To And Fro" sind da keine Ausnahme. Auf das neue Album von Nneka darf man gespannt sein, denn die Singles machen Lust auf mehr.

Nneka – Kangpe


Bild: Four Music Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017