Excite

Nicollette Sheridan verklagt 'Desperate Housewives' Produzenten

In der TV-Serie Desperate Housewives gibt es ständig Intrigen und Dramen, doch nun droht auch im echten Leben Ärger, denn Nicollette Sheridan verklagt nach ihrem Rauswurf den Schöpfer und Produzenten der Serie, Marc Cherry, wegen Körperverletzung. Als Immobilienmaklerin Edie Britt war Sheridan das Biest der Serie, doch nun sieht sie sich als Opfer.

Wie der Online-Dienst TMZ berichtet, behauptet Sheridan, Marc Cherry habe sie während der Dreharbeiten zur 5. Staffel, die bereits in Deutschland bei Pro 7 lief, auf dem Kieker gehabt. Nachdem sie ihn etwas zum Drehbuch gefragt hab, soll er sie fest ins Gesicht geschlagen haben. Nach diesem Vorfall soll Cherry dann zu ihr gekommen und um Vergebung gebeten haben.

Doch die bekam er nicht, denn Nicollette Sheridan behauptet weiter, Marc Cherry habe ein feindliches Arbeitsklima am Set geschaffen und sich extrem ausfallend und aggressiv gegenüber den anderen Mitarbeitern der Serie verhalten. So soll er außerdem auch Kollegin Teri Hatcher beleidigt haben, als sich diese hinter seinem Rücken ebenfalls über ihn beschwerte. 'Ich hoffe, Teri Hatcher wird von einem Auto überfahren und stirbt.', soll er laut Sheridan gesagt haben.

Stattdessen wurde aber Sheridans Charakter, Edie Britt, von einem Auto überfahren und somit aus der Erfolgsserie geschmissen. Sheridan fühlt sich zu unrecht gefeuert und klagt nun auf über 20 Millionen Dollar Entschädigung. Dem US-Sender ABC habe sie den Vorfall bereits zuvor gemeldet, doch hätten diese nichts unternommen. Tatsächlich berichtet TMZ weiter, dass ABC bereits zuvor eine Beschwerde von Sheridan erhalten, diese aber nicht bestätigt werden konnte.

Ob Nicollette Sheridans Klage gegen Produzenten Marc Cherry diesmal Gehör findet, ist noch offen, doch ihr Ausstieg aus der Serie macht den Dramen ihres Desperate Housewives-Charakters Edie Britt schon jetzt alle Ehre.

Bild: ABC.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017