Excite

Neue Regelung für mehr Fairness im Eurovision Song Contest und ein Truthahn rockt die Bühne

Viel konnten die deutschen Vertreter in den letzten Jahren nicht erreichen beim "Eurovision Song Contest", generell konnten die Platzierungen der Westeuropäer schon seit längerem nicht mehr überzeugen. Es wurde diskutiert und gemeckert, die Anrufer hätten die Plätze nach Sympathien zu den jeweiligen Ländern entschieden und nicht nach der Qualität der Musik. Eine neue Regelung soll nun für ein faires Finale sorgen.

Während morgen nur die Balkanländer in einem Halbfinale gegeneinander antreten, wurden gestern zehn Finalisten aus nordischen Ländern ermittelt. Fünf Länder, Geldgeber wie z.B. Deutschland, sind bereits fürs Endspiel gesetzt, so dass am 24. Mai insgesamt 25 Künstler und Bands in Belgrad das große Finale gestalten. Nach Plagiatsvorwürfen und anschließender Entwarnung tritt für Deutschland die Erfolgs-Girlie-Gruppe "No Angels" mit dem Song "Disappear" auf.

Setzten sich beim deutschen Vorentscheid durch: Die No Angels mit "Disappear":



Das erste Halbfinale gestern wurde zur absolut schrillen Spaßveranstaltung. Nachdem bunte Kleider, skurrile Kostüme und Engelsauftritte die Bühne beherrscht hatten, kam mit Dustin, einer singenden irischen Truthahn-Puppe, wohl der schräge Höhepunkt des Abends on Stage. Gewonnen hat das Plüsch-Geflügel leider nicht in der Vorentscheidung, so dass das Finale am Samstag wohl mit eher menschlichen Teilnehmern auskommen muss. Eigentlich verbieten die offiziellen Regeln die Teilnahme von Tieren ohnehin.

Der Song "Ireland Douze Points" der irischen Truthahn-Puppe Dustin schied bereits gestern aus:



Gestern hatten sich Griechenland, Rumänien, Bosnien-Herzegowina, Finnland, Russland, Israel, Aserbaidschan, Armenien, Polen und Norwegen für den Endausscheid qualifiziert. Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien sind ebenso wie der Vorjahressieger Serbien ohne Vorentscheid fürs Finale gesetzt. Nachdem Jessica von den "No Angels" vor kurzem noch mit Viruserkrankung das Bett hüten musste, gaben Pressesprecher nun Entwarnung. Alle vier Mädels können für Deutschland singen und einige Experten bescheinigen der erfolgreichsten deutschen Girl-Band aller Zeiten durchaus Chancen, auf den vorderen Rängen zu landen.

Quelle: Welt Online, Stern.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017