Excite

Neu im Kino "Novemberkind" und "Palermo Shooting"

Mysteriös und melodramatisch wird es im November mit den Filmstarts "Novemberkind" und "Palermo Shooting". Die Dramen stehen zusammen für die Lebensspanne des deutschen Kinos, auf der einen Seite steht der talentierte Regiedebütant Christian Schwochows, auf der anderen der renomierte Altmeister Wim Wenders.

In "Novemberkind" geht es um die in mecklenburgischer Abgeschiedenheit aufgewachsene Antiquarin Inga (Anna Maria Mühe). Als eines Tages der Literaturprofessor Robert (Ulrich Matthes) im Städtchen Malchow auftaucht gerät ihre glanzlose Welt durcheinander. Robert erzählt Inga, ihre Mutter Anne getroffen zu haben, die sie für tot hält. Als Inga nachhakt, muss sie feststellen, dass ihre Großeltern und das gesamte Dorf sie mit einer großen Lüge aufgezogen haben und macht sich mit Robert auf eine komplizierte Suche nach ihrer tatsächlichen Vergangenheit.

Trailer zum deutschen Drama "Novemberkind"

Mit leisen Tönen und der Atmosphäre entsprechender Zurückhaltung erzählt Christian Schwochows ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jungen deutschen Geschichte. Eine Naturgewalt hingegen scheint die Hauptdarstellerin Anna Maria Mühe. Die Tochter des verstorbenen Ulrich Mühe ("Das Leben der Anderen" 2006) dominiert "Novemberkind" durch ihre intensive Doppelrolle als Inga und ihrer eigenen Mutter Anna. Neben Elementen des Roadmovies kehrt Schwochochws außerdem gekonnt Anzeichen des Heimatfilms um, indem er die tristen und grauen Bilder des deutschen Nordostens hervorhebt.

In "Palermo Shooting" will es dem Fotografen Finn (Campino) einfach nicht gelingen, sich von seinem kommerziellen Erfolg zu lösen. International gefragt und renomiert, bestimmen Hektik und Termine sein Leben in Düsseldorf. Nach einem Beinahe-Unfall mit einem Geisterfahrer plant Finn seinen letzten Auftrag in Palermo durchzuführen und danach sich und sein Leben neu zu sortieren. In der italienischen Provinz fühlt er sich wohl, aber myteriöse Dinge passieren. Ein Unbekannter (Dennis Hopper) verfolgt ihn und bedroht sein Leben. Verängstigt versucht Finn den Spieß umzudrehen und macht sich mit der Restauratorin Flavia (Giovanna Mezzogiorno) auf die Suche nach dem Fremden.

Trailer zu Wim Wenders "Palermo Shooting"

Es war das erste Mal seit 15 Jahren, dass Wim Wenders wieder einen kompletten Film in Europa produziert hat, dazu noch in der eigenen Heimat Düsseldorf. Diese besondere Bindung zum eigenen Werk ist in "Palermo Shooting" spürbar, nicht zuletzt auch, weil Wenders mit "Die Toten Hosen"-Sänger Campino einen Sohn der nordrhein-westfälischen Hauptstadt besetzt hat. Dieser Campino macht nebenbei einen sehr guten Job in seiner ersten Kino-Hauptrolle, stellt den passend weltlichen Kontrast zu den teilweise sehr mysteriösen Anwandlungen in Wenders Story dar. Neben dem ausgereiften Handwerk des Regisseurs überzeugen hier vor allem das internationale Flair und die großen Namen wie Dennis Hopper, Giovanna Mezzogiorno, Milla Jovovich oder Lou Reed.

So viel sei gesagt, ob ein Altmeister wie Wim Wenders oder ein Debütant wie Christian Schwochows, das deutsche Kino hat noch immer einiges zu bieten. Daher sind "Novemberkind" und "Palermo Shooting" auch unsere Tipps für den November.

Quelle: Kino.de, imdb.com
Bild: Novemberkind, PalermoShooting

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017