Excite

Neu im Kino: 'Liebe' von Michael Haneke

Der neue Film des österreichischen Regisseurs Michael Haneke läuft am Donnerstag in den deutschen Kinos an. Der Film trägt den Titel 'Liebe' und erzählt von einem alten Ehepaar, das am Ende eines gemeinsamen Lebens angekommen ist. Das Werk 'Liebe (Amour)' wurde bei den Filmfestspielen in Cannes bereits mit der Goldenen Palme ausgezeichnet - für Michael Haneke, der bereits im Jahre 2009 mit seinem Film 'Das Weiße Band' die Goldene Palme gewann – schon die zweite der begehrten Trophäen.

Der Inhalt

Erzählt wird die Geschichte von Anna (gespielt von Emmanuelle Riva) und Goerg (gespielt von Jean-Louis Trintignant.), beide ehemalige Musikprofessoren und seit langer Zeit verheiratet. Immer noch ist es 'Liebe', die beide miteinander teilen. Doch Glück und Alltag sind vergänglich, denn eines Tages wird Anna durch zwei Schlaganfälle zum Pflegefall. Georg weigert sich, seine Frau in ein Heim zu geben, stattdessen kümmert er sich mit unglaublicher 'Liebe' und Hingabe selbst um Anna.

Hier geht es zum kompletten Trailer

Das Ende von 'Liebe' wird am Anfang erzählt.

Dass dieser einfühlsam erzählte Film kein klassisches Happy-End hat, sondern zum Tode hinführt, erfährt der Zuschauer schon am Anfang: Bereits in der ersten Szene hat man die Frau als Leiche gesehen, mit gefalteten Händen auf dem Bett liegend. Sie muss schon eine Weile da liegen, denn die Blumen sind verwelkt und die in die Wohnung eindringende Polizei hält sich aufgrund des Leichengeruchs die Nase zu. Dann springt der Film zurück. Er zeigt, wie es immer schlimmer wird mit Annes Krankheit - das alles aber ohne jegliche Dramatik oder kitschigen Pathos.

'Liebe' ist der wohl zärtlichste und berührendste Film des österreichischen Regisseurs Michael Haneke. Einfühlsam und voller Intimität wird eine Geschichte über das Altern, die Liebe und den Tod erzählt. Haneke ist mit 'Liebe' wieder mal ein Meisterwerk gelungen, das man sich unbedingt im Kino anschauen sollte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017