Excite

Neu im Kino: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

"Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" von Regisseur Ben Stiller ist ein herzerwärmendes Abenteuer-Märchen - eigensinnig, charmant und in fantastischen Bildern handelt der Film vom Leben und den Möglichkeiten, die dieses uns bietet.

Der Inhalt:

Walter Mitty (Ben Stiller) ist Fotoarchivar in New York und führt ein zurückgezogenes Leben. Seit 16 Jahren arbeitet er für das Life!-Magazin und sein Job bedeutet ihm alles. Er hat kaum soziale Kontakte, kein Liebesleben und dem tristen Alltag versucht Walter lediglich durch seine Tagträumereien zu entfliehen und erlebt so zumindest in seiner Phantasiewelt viele Abenteuer als Held. Eines Tages taucht dann seine Traumfrau in Gestalt einer neuen Kollegin auf, aber Walter traut sich nicht Cheryl (Kristen Wiig) anzusprechen. Dann wird bekannt gegeben, dass das Life!-Magazin nicht mehr als Printausgabe sondern nur noch online erscheinen soll und Walter läuft Gefahr seinen Job zu verlieren. Zu allem Überfluss verliert er auch noch das Negativ des legendären Fotografen Sean O’Connell (Sean Penn), welcher den Titel der letzten Printausgabe des Magazins zieren soll. Walter nimmt nun all seinen Mut zusammen und begibt sich endlich auf ins Abenteuer Leben...

Die Fabel des Tagträumers Mitty wurde im Jahr 1939 vom amerikanischen Humoristen James Thurber veröffentlicht und acht Jahre später zum ersten Mal von Regisseur Norman Z. McLeod auf die Leinwand gebracht. "The Secret Life Of Walter Mitty" wurde zum Slapstick- und Nonsens-Klassiker, besaß aber nichts mehr vom verträumten Charakter der Original-Kurzgeschichte.

1994 kamen dann in Hollywood erste Pläne für eine Neuverfilmung auf, aber erst jetzt bringt Ben Stiller ("Meine Braut, ihr Vater und ich") als Regisseur und Titelheld "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" wieder ins Kino. Die nicht mehr ganz zeitgemäße Vorlage verleugnet er dabei nicht. Im Gegenteil, Stiller setzt einfach voraus, dass das Kino-Publikum bereit ist, die Naivität des herzerwärmenden Abenteuer-Märchens zu genießen.

Sehen Sie hier den Kino-Trailer: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Der Film braucht aber ein bisschen um so richtig in Gang zu kommen. Zu Beginn fühlt man sich ein wenig wie in einer klischeebeladenen US-Komödie aber die langweilige Einführung des schüchternen Außenseiters Walter erweist sich doch als wichtig für die kommende Handlung und die Wandlung, die die Hauptfigur im Film vollzieht.

Walter Mittys Abenteuer - sein Trip über Grönland, Island bis hinauf in den Himalaya - ist voll von betörenden Bildern und entwickelt schnell einen fesselnden, atembreaubenden Sog. Der Kameramann Stuart Dryburgh ("Das Piano") arrangiert die wundervollen Landschaftsaufnahmen ganz großartig und aufeinander abgestimmt. Darber hinaus schafft er phantasievolle Bildübergänge und belebt die träumerisch-melancholische Grundstimmung des Films.

Ben Stiller zeigt als Regisseur - es ist seine fünfte Regiearbeit fürs Kino - eine wirklich gute erzählerische Reife. Veränderungen im Ton der Geschichte und der Fortlauf des Geschehens erfolgen wie selbstverständlich und sind schlüssig. Die abenteuerliche und verträumte Reise Mittys hebt dabei auch nie ab sondern behält immer genug Bodenhaftung um emotional zu wirken.

Als Hauptfigur stellt Ben Stiller den schüchternen Spießer sympathisch dar und lässt dessen Wandlung nachvollziehbar erscheinen. Als Hauptfigur stellt Ben Stiller den schüchternen Spießer sympathisch dar und lässt dessen Wandlung nachvollziehbar erscheinen. Sean Penn ("Milk") hat nur kurze Auftritte, diese spielt er aber gewohnt extrovertiert aus und seine etwas schematisch angelegte Figur gewinnt so an leben. Kristen Wiig ("Brautalarm") als Cheryl bleibt, obwohl sie als Traumfrau auftritt, überraschend uncharmant.

"Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" bietet traumhafte Bilder und ist eine wunderbar eigensinnig-charmante Fabel über das Leben und die Möglichkeiten, die dieses uns bietet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017