Excite

Nancy "Bart Simpson" Cartwright wirbt mit Barts Stimme für Scientology

Nicht im Sinne der "The Simpsons"-Macher war ein automatisierter Anruf der Scientology, den die amerikanische Synchronstimme von Bart Simpson, Nancy Cartwright, für die Sekte aufgenommen hat. Die automatisierte Telefonansage, die in den Staaten Robocall genannt wird, machte Werbung für eine Veranstaltung im Scientology Hollywood Center.

Nancy Cartwright spricht in der Serie neben der Stimme von Bart Simpson noch die Stimmen für Todd Flanders, den Polizisten Ralph Wiggum, ebenso für die Schulrüpel Nelson Muntz und Kearney. Sie selbst ist seit 1989 Anhängerin von Scientology und ist seitdem eine der bekanntesten Mitglieder. 2007 machte sie Schlagzeilen als sie 10 Millionen US Dollar, das zweifache ihres Jahresgehaltes, an Scientology spendete.

Der "The Simpsons" Chefproduzent Al Jean äußerte sich nicht begeistert über die Aktion Cartwrights und bezog eindeutig Position zu der Ausrichtung innerhalb der Serie: "Das wurde nicht von uns authorisiert. Die Simpsons hat noch niemals irgendeine Religion, Philosophie oder ein Glaubenssystem befürwortet, das tiefgründiger wäre, als ein Butterfinger."

Fox, der Sender der in den Vereinigten Staaten "The Simpsons" ausstrahlt, hat sich zu dem Vorfall bisher noch nicht öffentlich geäußert. Man kann aber mit Konsequenzen für Nancy Cartwright rechnen. Denn die Verwendung von Bart Simpsons Stimme für die automatisierte Telefonansage verstöß mit aller Wahrscheinlichkeit gegen die Vertragsvereinbarungen die der Sender mit Nancy Cartwright hat.

Hier die Scientology-Ansage

Quelle: Musik Express, www.sfgate.com
Bild: MusikExpress

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017