Excite

Nächstes Talent tritt bei "Britain's Got Talent" in die Fußstapfen von Paul Potts

Mit Greg Pritchard hat die Sendung "Britain’s Got Talent" wieder einen heißen Kandidaten auf den Titel. Die Casting Show, die in der dritten Staffel läuft, scheint jede Folge ein neues Gesangswunder auszuspucken. In keiner Staffel hatte es bisher so talentierte Sänger gegeben.

In der fünften Folge ist mit Greg Pritchard eine neue Opernstimme im Rennen, die es in sich hat. Dabei hätte der smarte Brite fast aufgehört mit dem Singen, denn er ist das, was man einen Countersopran nennt, also ein Mann, der in der hohen Mezzosopran Stimmlage von Frauen singen kann. Dafür ist er nach eigenen Angaben oft Grund für Gelächter gewesen

Hier überraschte der junge Brite, der eigentlich eher nach Rocker aussah, mit seiner ungewöhnlich hohen Stimme. Er sang das klassische 'Nessun Dorma', mit dem auch Paul Potts vor zwei Jahren offene Münder hinterließ. Pritchard hinterließ vor allen Dingen einen sprachlosen Simon Cowell, der nicht wirklich wusste, was er davon halten sollte, aber vor allen Dingen beeindruckt war.

Mit seinen eher scherzhaften Spruch, "Das ist wie ein Hund, der miaut. Du solltest das nicht machen", brachte Cowell alle zum Lachen, um anschließend mit dem Rest der Jury ein dreifaches Ja für den Kandidaten einzustimmen. Das Rennen um den Sieg bei "Britain’s Got Talent" wird mit dem Einzug von Greg Pritchard noch um einiges spannender und wird den Zuschauern die Entscheidung noch schwerer machen.

Greg gibt sein Bestes:

Bild: Screenshot Britain’s Got Talent Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017