Excite

Nach neun Tagen in Cannes

Nur noch zwei Tage, dann werden bei den Internationalen Fimfestspielen von Cannes die Palmen vergeben. Mit Michael Hanekes "Das weiße Band" war gestern der einzige deutschsprachige Beitrag zu sehen, "A l'origine" von Xavier Giannolis darf sich außerdem berechtigte Hoffnungen auf Preise machen.

Über "Das weiße Band" wurde inzwischen mehrfach diskutiert, ob man nicht auch von einem deutschen Beitrag reden könnte. Michael Haneke ist zwar gebürtiger Österreicher, wurde aber in München geboren. Außerdem wurde der Film in Deutschland gedreht, der spielt in Deutschland und ist u.a. mit Ulrich Tukur, Burghart Klaußner und Josef Bierbichler besetzt, also großen deutschen Schauspielern. "Das Weiße Band" erzählt von mysteriösen Ereignissen in einem norddeutschen Dorf wenige Monate, bevor der Erste Weltkrieg ausbrach.

Seltsame Unfälle, gemeine Verbrechen und das alles unter geheimnisvollen Vorzeichen, Michael Haneke lässt wie so oft erklärungslos das Böse in seine Geschichten einfallen. Für "Caché" gewann der Regisseur in Cannes vor vier Jahren drei Preise, im Jahr 2001 durfte er für "Der Pianist" sogar die Goldene Palme entgegennehmen. Insgesamt ist "Das weiße Band" ganz gut angekommen bei der Kritik in Südfrankreich, begeistern konnte gestern aber ein anderer. Xavier Giannoli war mit dem schmachtenden Gérard Depardieu in "Chanson d'amour" schon vor drei Jahren im Wettbewerb, die Kurzfilm-Palme gewann er schon 1998. Dieses Mal tritt er mit "A l'origine" an.

In "A l'origine" zeigt der Regisseur eine ebenso zynische wie tragikomische Betrachtung von Hoffnung und Gutglauben im modernen Frankreich. Auch Depardieu ist wieder dabei, wenn Francois Cluzet als Ex-Knacki Paul eine verzweifelte Gemeinde mit einem erlogenen Autobahnbau um ihr Geld bringt.

Es scheint ein ziemlich spannendes Rennen zu werden in Cannes. Im letzten Jahr wurde mit "Die Klasse" relativ überraschend ein französischer Beitrag ausgezeichnet, zumindest "A l'origine" könnte dieses Kunststück bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes wiederholen.

Bild: www.festival-cannes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017