Excite

Musiktipp: City and Colour und ihr neues Album 'Little Hell'

Mit dem neuen Album 'Little Hell 'von City and Coulour haben wir mal wieder einen Tipp für euch, der eigentlich gar keiner ist. Zwar ist das Akustik-Projekt nicht unbedingt bekannt, doch den Sänger und Gitarristen Dallas Green dürften viele als ehemaliges Mitglied der Post-Hardcore-Band Alexisonfire kennen. Nach dem Beginn des Soloprojekts in 2005, kommt nun schon sein drittes Studioalbum raus.

Der Name der Band ergibt sich aus dem Vor- und Nachnamen des Musikers. Dallas ist eine Stadt (City) und Green eine Farbe (Colour). Unter dem Namen City and Colour erschienen erst eine Single, eine LP und am 1. November 2005 dann das Debütalbum 'Sometimes'. Nachdem die ersten beiden Alben ausschließlich akustische Songs enthielten, die nur von Gitarre und Greens Gesang getragen waren, mischen sich jetzt auch ein wenig mehr Keyboards und Synthie-Flächen dazu. Auf den elf Songs sind auch befreundete Musiker wie Daniel Romano von Attack in Black, Dylan Green und Scott Remila von Raising the Fawn, Nick Skalkos von The Miniatures oder Misha Bower von Bruce Peninsula zu hören.

Die Musik von City and Colour lebt vor allem von Greens gefühlvoller Stimme, die teils an den Sound von Bon Iver erinnert. Allerdings sind seine Songs melodiöser, melancholischer und entpuppen sich schnell als waschechte Ohrwürmer. Auch wenn der Herbst noch nicht in seinen vollen Zügen ist, das neue Album 'Little Hell' passt perfekt zur Jahreszeit: Wenn die bunten Blätter fallen, sich die Menschen in Strickschals werfen und über die nassen Straßen in Cafes huschen, um sich zu wärmen. City and Colours neues Album sei allen empfohlen, die den Herbst genauso lieben.

City and Colour - 'Fragile Bird'


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017