Excite

Eines der größten Kunstgeheimnisse ist angeblich gelüftet

Mit Superlativen sind die Medien ja immer schnell dabei. Nun soll angeblich "eines der größten Kunstgeheimnisse", wie es die Website shortnews.de nennt, gelüftet sein. Doch was kann dieses Geheimnis sein? Hat ein berühmter Künstler vor mehreren Jahrhunderten nur "Malen nach Zahlen" gemacht oder sind die Gemälde von Picasso nur so surreal, weil er immer bei voller Dunkelheit malte? Nein, es geht um die Mona Lisa, das berühmte Gemälde von Leonardo da Vini.

Nun könnte man auf die Idee kommen, dass es das größte Kunstgeheimnis wäre, wer hinter der Frau auf dem Bild steckt. Es geht aber mehr um das Drumherum. Denn irgendwo muss da Vinci ja gesessen haben, als er das Gemälde anfertigte. Und Wissenschaftler wollen nun herausgefunden haben, wo dieser Ort genau ist. Dafür wurde das berühmte Gemälde in sechs Teile unterteilt. Und für jedes Teil konnte die genaue Landschaft gefunden werden.

Als Ergebnis präsentiert das Wissenschaftsteam, dass Leonardo da Vinci sein Gemälde von der Mona Lisa in der Gegend Montefeltro in Italien gemalt haben soll. Heute wäre das ein riesiges Gebiet, das weit über die Grenzen der Toskana hinausgeht, sogar über Marken und Emilia-Romagna. Für die These spricht, dass bekannt ist, dass da Vinci diese Region tatsächlich bereist hat. Im Jahr 1502 soll das gewesen sein.

Die Kunstwelt ist nicht ganz so angetan von dem Fund, wie es sich die Wissenschaftler wohl erhofft haben. Der Ort, wo das Bild gemalt wurde, sei nun wirklich nicht das spannendste Kunstgeheimnis. Aber die Forschung geht weiter und vielleicht finden sich ja bald neue, spannendere Geheimnisse, die es zu lösen gibt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017