Excite

Mögliche Fortsetzung für "Hancock"?

In Hollywood steht eine Fortsetzung des Sommer-Kinohits "Hancock" ins Haus. Wie die Produktionsriesen von Sony meldeten, wird derzeit an Ideen gearbeitet, wie die ungewöhnliche Superhelden-Geschichte mit Will Smith fortgeführt werden könnte. Erfolg macht eben süchtig und auch, wenn es seit fast zehn Jahren keinen erfolglosen Film mehr mit Will Smith in der Hauptrolle gab, ist eine "Hancock"-Forsetzung ein risikoreiches Unterfangen.

In "Hancock" geht es um den Superhelden John Hancock (Will Smith), der in Los Angeles sein mieses Dasein fristet. Im Trainingsanzug, mit einem ernsthaften Alkoholproblem und ungehobelten Manieren gehört er zu den eher weniger beliebten Bürgern der Metropole. Die würden ihn nämlich lieber im Gefängnis oder außerhalb ihrer Stadt sehen, weil der unhöfliche Held bei jeder vermeintlich heroischen Tat ein Riesen-Chaos anrichtet. Als er durch Zufall die Hilfe des PR-Beraters Ray (Jason Bateman) bekommt, ändert sich sein Leben. Ein Entzug und ein freiwillger Knastaufenthalt sollen ihn der Stadt wieder näherbringen...

Trailer zum Sommerhit "Hancock"

Superstar Will Smith spekulierte schon vor dem Start über eine Fortsetzung. In einem Interview sagte er: "Der Schluss des Films bietet schöne Möglichkeiten dafür. Es bringt zwar Unglück, zu früh über eine Fortsetzung zu sprechen, aber hier bietet es sich wirklich an. Zudem will ich Filme machen, die bahnbrechend und überraschend sind - und das ist 'Hancock' in jeder Hinsicht."

Es hat nicht wirklich Unglück gebracht, über eine Fortsetzung zu reden. Im Sommer spielte "Hancock" weltweit über 623 Millionen Dollar ein und belegt damit den 38. Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Das war aber auch auf die Trailer und die aggressiven Marketingmaßnahmen zurückzuführen, denn ein nicht unbeachtlicher Teil des Publikums blieb unbefriedigt. So originell, klug und ungewöhnlich "Hancock" auch war, viele Kinogänger erwarteten eine eher mainstreamorientierte Superhelden-Story mit Action und Special- Effects für 150 Millionen Dollar. Was sie bekamen, war viel mehr. "Hancock" hatte neben starken Darstellern auch humorvolle Elemente und gelungene Action, entpuppte sich aber letzten Endes auch als ergreifendes Drama. Ob eine Fortsetzung des Films also genauso viele euphorische Kinobesucher anlocken würde, ist fraglich.

Quelle: Kino.de, imdb.com
Bild: SonyPictures

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017