Excite

Mitarbeiterin kollabiert: Zum ersten Mal seit 60 Jahren fiel eine Tagesschau aus

Heute trat der Supergau bei der ARD ein: Die Tagesschau-Ausgabe um 7:30 Uhr fand einfach nicht statt. Bei dem Sender hätte man sich sicherlich einen besseren Start in den Tag gewünscht. Aber zum ersten Mal in der langen Historie des Senders musste Deutschlands bekannteste Nachrichtensendung ausfallen. Eine wichtige Mitarbeiterin brach kurz vor der Ausstrahlung zusammen.

Seit über 60 Jahren ist die Tagesschau auf Sendung, die erste Sendung fand am 26. Dezember 1952 statt. Zweimal stand die Ausstrahlung auf der Kippe. Am 17. Februar 1962 war es wegen der Hamburger Sturmflut nicht sicher, ob die Sendung laufen konnte und am 25. Juli 1988 streikten die Techniker. Beide Male lief die Tagesschau aber dennoch auf der ARD.

Und jetzt im Zeitalter der nahezu perfekten Technik musste die Tagesschau zum ersten Mal ausfallen. Heute morgen um 7:30 Uhr blieb der Bildschirm leer. Und nun fragen sich alle, was denn da passiert ist, dass das Nachrichten-Flagschiff des deutschen Fernsehens nicht auf Sendung gehen konnte.

Der NDR ist innerhalb der ARD für die Tagesschau zuständig. Dort bestätigte man die Probleme. Das berichtet die Website des Magazin des Magazin FOCUS. Doch zunächst hüllt man sich in Schweigen. Aber nun ist klar, warum die Sendung ausfallen musste. Eine für den Sendeablauf wichtige Mitarbeiterin brach kurz vor Sendebeginn zusammen. Sie musste im Regieraum ärztlich versorgt werden. Chefredakteuer Dr. Kai Kniffke bestätigte, dass die Frau nun im Krankenhaus weiter behandelt wird. Man wünsche ihr alles Gute und hoffe, sie bald wieder im Team zu haben. Den Wünschen schließen wir uns an.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017