Excite

Micky Maus feiert seinen 80. Geburtstag

Die Disney-Figur Micky Maus feiert ihren 80. Geburtstag. Dabei blickt der großohrige Held auf eine bewegte und ungewöhnliche Karriere zurück. Mickey stellte Autoritäten in Frage, kämpfte gegen die Nazis, griff beherzt an das Hinterteil von Minnie Maus und brachte skrupellos die Brutalität in den Trickfilm. Seine Entstehung war schon fast ein billiger Schwindel, sein heutiger Kult ist nahezu ungeschlagen, Micky Maus ist unumstritten umstritten.

Den eigentlichen Erfolg verhofften sich Walt Disney und sein Kollege Ub Iwerks Ende der 1920er vom Kaninchen Oswald. Der noch unerfahrene Studioboss ließ sich aber von einem Verleiher übers Ohr hauen und war gezwungen das Kaninchen aufzugeben. Auf der Suche nach neuen Ideen war schnell klar, die meisten niedlichen Tiere tummelten sich bereits in der Zeichentrickwelt, bis auf eine Maus. Die Enttwicklung von Micky Maus war dann aber weniger aufwendig wie die zwei Jahre andauernde Erschaffung von Kaninchen Oswald. Disney und Iwerks ersetzen Ohren und Schwanz, zogen die Nase etwas in die Länge und tauften ihr Werk "Mickey Mouse". Das war 1927 und seinen ersten Auftritt hatte die Maus im Stummfilm "Plane Crazy". Der Durchbruch gelang allerdings erst ein Jahr später in "Steamboat Willie", der am 18. November 1928 den offiziellen Geburtstag von Micky Maus markierte.

Der erste große Auftritt von Micky Maus in "Steamboat Willie" aus dem Jahr 1928

Besonders zum Beginn seiner Karriere war die Maus mit einigen Besonderheiten gesegnet, die den schnellen Erfolg ausmachten. Micky Maus war eine der ersten Zeichentrickfiguren, die mit Tonspuren unterlegt waren. Gerade beim komplizierten Zusammenspiel von Orchester und Zeichentrick-Choreographie bedeutete dieser Schritt eine Revolution, so dass "Steamboat Willie" und seine Nachfolgefilme sehr schnell in der ganzen Welt bekannt wurden. Am Anfang war Micky Maus recht ungehobelt, was eigentlich gut ankam, aber auch einen Haufen Kritiker hervorrief. Micky Maus widersetzte sich Vorgesetzten, begrabschte Minnie Maus und benutzte Menschen wie Tiere auf teilweise brutale Art als Musikinstrumente. Was später in "Tom & Jerry" oder "Woody Woodpecker" den Normalzustand darstellte, war bei Micky Maus noch völlig neu.

Um das riesige Erfolgspotential von "Mickey Mouse" zu sichern, aber es sich nicht mit den verschiedenen Interessengruppen zu verscherzen, überlegte sich Disney einige kluge Schritte. Figuren wie Goofy, Pluto und Donald Duck übernahmen im Umfeld von Micky Maus immer mehr von den schlechten Charakterzügen, während er selbst immer gesitteter wurde. Später kannte man ihn nur noch als die besonnene Zeichentrickfigur, die immer das Richtige tat. Im Jahr 1929 wurde dieser langsamen Änderung dann auch durch symbolische Optik Rechnung getragen: Disney verpasste Micky Maus die weißen Handschuhe, nicht zuletzt aber auch, um seine Hände besser sichtbar zu machen. In den 40er-Jahren kleidete man Mickey dann sogar im Anzug, da amerikanische Elternverbände sich noch immer besorgt zeigten über seinen Look. Die Tatsache allein zeigt, wie viel Einfluss der Zeichentrickfigur schon damals zugesprochen wurde.

Die Abenteuer der Maus sind seitdem ebenso abgeflacht wie sein Äußeres. Der Micky-Maus-Kult ließ nie wirklich nach, aber die historischen und gut informierten Fans bedauern, dass sich die Maus damals "verkaufen" musste. Auch Disney selber war nicht immer begeistert über die Entwicklung seiner Maus. In einem Interview sagte er ein Mal verbittert: "Wenn wir Mickey jemanden einen Tritt geben lassen würden, bekämen wir eine Million Briefe von Bürgern, die uns sagen, dass wir ihren Kindern falsche Ideen in den Kopf setzen. Mickey muss immer süß und lieb bleiben."

Oscar-gekrönt: Mickey Mouse als Zauberlehrling zu klassischer Musik in "Fantasia" (1940)

Dennoch, bereits 1932 erhielt Walt Disney seinen ersten Oscar - es war die Ehrenauszeichnung für die Erschaffung von Mickey Mouse. Und auch an den 25 folgenden Oscars war Micky das ein oder andere Mal beteiligt. An seinem 80. Geburtstag kann er stolz resümieren: Er hat einen eigenen Stern auf dem "Walk of Fame" und ist laut Umfragen in den USA bekannter als der Weihnachtsmann. Das verdient Anerkennung, auch wir gratulieren Micky Maus bzw. Mickey Mouse herzlich zum 80. Geburtstag.

Quelle: FAZ.net, Stern.de, Ksta.de
Bild: Disneytalks.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017