Excite

Messer statt Pinsel - Mark Evans Bilder aus Leder

Mark Evans benutzt keine Pinsel und Leinwand für seine Bilder, sondern ritzt mit seinen Messern ganze Kunstwerke in Leder. Er selbst sagt auf seiner Webseite, dass Kunst nicht viel ursprünglicher werden kann, als wenn man Tierhäute mit einem großen Messer anritzt. 'Ich benutzte keine Pinsel, ich kann nicht malen… ich spiele bloß mit Messern.'

- So sehen die Leder-Bilder von Mark Evans aus

Auf Markevansart.com kann man ebenfalls die bizarre Lebensgeschichte des Künstlers nachlesen, der angeblich von Wölfen in der Arktis großgezogen worden sei, bis dass ihn Forscher halb erfroren gefunden haben. Jetzt passe er sich langsam an das Leben im 21. Jahrhundert an - aber er kann sich seinem Urinstinkt, mit etwas Scharfen Bilder in Leder zu ritzen, nicht entziehen.

Mark Evans ist sicherlich etwas durchgeknallt, aber mit dem Messer in der Hand schafft er Kunst, welche die Welt so noch nicht gesehen hat. Mit Hilfe von einigen wenigen Messern und Skalpellen, ritzt er durch das Leder, um so das Wildleder darunter freizulegen. Die beiden Hautschichten unterscheiden sich farblich und so lassen sich Schatten und Konturen erschaffen. Manchmal sitzt Evans Wochen und Monate an einem Bild.

Die Bilder aus Leder sind oft über 3 Meter breit und fast 2 Meter hoch und zeigen verschiedenste Motive: Zwei kämpfende Boxer, eine Herde Stiere - die ja eigentlich ihre Haut für das Bild gelassen haben - oder auch berühmte Gesichter wie Muhammad Ali und Musiklegende Bob Marley. Mark Evans Malutensilien sind seine Messer und aus einem großen Stück Leder erschafft er ein Bild, das einem herkömmlich gemalten in Sachen Details und Plastizität in Nichts nachsteht.

Bild: TheChive.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017