Excite

Mauer-Panorama: Neue Attraktion am Berliner Checkpoint Charlie

Die Geschichte der Berliner Mauer wird nun auch in einem Rundum-Blick erfahrbar. Am Sonntag wurde am Checkpoint Charlie in Berlin das Mauer-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi eröffnet. Zu finden ist 'Die Mauer' in einer riesigen Stahlrotunde. Auf etwa 900 Quadratmetern zeigt der gebürtige Wiener und Sohn persischer Eltern die geteilte Hauptstadt an einem fiktiven Herbsttag in den 80er Jahren.

Zwei Jahre arbeitete Yadegar Asisi an seinem Werk, zwei Millionen Euro soll die gesamte Konstruktion am Checkpoint Charlie gekostet haben. In seinem Mauer-Panorama ließ der Künstler, Architekt und Hochschullehrer auch seine eigenen Erlebnisse an der Berliner Mauer einfließen: Wie Aisis selbst einst auf die Mauer schaute, blickt der Besucher von einem Podest aus vom Kreuzberg der 80er Jahre nach Berlin-Mitte. Einige künstlerische Freiheiten habe sich Asisi in städtebaulicher Hinsicht allerdings geleistet, heißt es.

Es ist nicht das erste Mal, dass Yadegar Asisi durch ein monumentales Rundum-Bild von sich reden lässt. Für das Pergamon-Museum in Berlin entwarf der Künstler beispielsweise ein riesiges Panorama-Bild auf die antike Metropole Pergamon. Auch in Leipzig und Dresden waren Werke von ihm zu sehen.

Besucherinfos

Geöffnet bleiben soll das Panorama am Checkpoint Charlie in Berlin mindestens zwölf Monate lang. Adresse: Asisi Panorama - Checkpoint Charlie, Friedrichstraße 205/Eingang Zimmerstraße (Mitte). Täglich geöffnet von 10.00 bis 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt 8,50 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017