Excite

Martin Wehrle: 'Ich arbeite im Irrenhaus'

Der Alltag in deutschen Büros, er gleicht einem Alptraum oder – noch schlimmer – einem Aufenthalt in einem Irrenhaus. Das ist zumindest das Ergebnis der Analyse von Martin Wehrle, einem renommierten Karrierecoach und Bestseller-Autor.

Wie ist es um die deutsche Unternehmenskultur bestellt? Schlecht, wenn man der schonungslosen Analyse von Martin Wehrle Glauben schenken darf. Bequeme Chefs, die ihren Firmensitz in die Nähe ihrer Wohnung verlegen und damit 250 Mitarbeitern zumuten, dass sie zweimal täglich im Stau stehen; Meetings, zu denen die Mitarbeiter sich selbst Kekse mitbringen müssen, die stunden dauern und doch kein Ergebnis bringen, weil die Teilnehmer mehr damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu blockieren. Keine Einzelfälle in deutschen Unternehmen, sondern Teil des Irrenhauses Büros, dem täglich viele tausende Angestellte ausgesetzt sind.

Martin Wehrle bietet in seinem Bestseller 'Ich arbeitet in einem Irrenhaus nicht nur einen Test an, mit dem man überprüfen kann, wie viele Irrenhaus im eigenen Büroalltag steckt, er gibt auch handfeste Tipps, wie man seinen Arbeitsalltag angenehmer gestalten kann und erratischen Chefs aus dem Weg geht. Doch Wehrle stellt auch unangenehme Fragen, mit denen man sich selbst überprüfen kann. Denn schließlich wird ein Irrenhaus nur dann zum Irrenhaus, wenn sich darin Irre aufhalten.

Autor Martin Wehrle leitet inzwischen in Hamburg die Karriereberater-Akademie, Zuvor arbeitete er unter anderem als Chefredakteur und an der Konzernspitze eines deutschen DAX-Unternehmens. 'Ich arbeite in einem Irrenhaus' ist bei Econ erschienen, im gleichen Verlag in dem auch schon Wehrles Bestseller 'Lexikon der Karriereirrtümer' und 'Geheime Tricks für mehr Gehalt' erschienen sind. 'Ich arbeite in einem Irrenhaus' kostet 14,99 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017