Excite

Lügt Menowin allen frech ins Gesicht?

RTL-Zuschauer wunderten sich am Samstag während der siebten Mottoshow von DSDS darüber, dass Menowin Fröhlich so schlecht auf seine Auftritte vorbereitet war. Angeblich habe er die ganze Woche im Krankenhaus bei seiner kranken Tante verbracht. Nun kam aber raus, dass Menowin offenbar die ganze Woche eher gefeiert hat.

Die Macher von 'Deutschland sucht den Superstar' waren letzten Samstag ganz schön nervös. Kandidat Menowin war auch eine Viertelstunde vor Beginn der Show noch nicht im Studio in Köln angekommen. Niemand wusste, wo der DSDS-Favorit sich aufhielt. Um 20 Uhr war Menowin dann aber doch da. Bei seinen Auftritten versagte er aber, er war schlecht vorbereitet.

Er habe die ganze Woche nicht proben können, weil er bei seiner kranken Tante im Krankenhaus in Heidelberg gewesen sei, entschuldigte sich Menowin anschließend. Bei RTL sagte er, dass Lungekrebs diagnostiziert wurde und der Krebs in einer schwierigen Operation entfernt worden sei. 'Ich war Tag und Nacht bei ihr, habe sogar in der Klinik geschlafen', meinte der Möchtegern-Superstar.

BILD online meldet aber etwas ganz anderes. Am Dienstag war er mit einem RTL-Team beim Tättowierer, das war bekannt. Aber Mittwoch und Donnerstag habe der DSDS-Kandidat laut dem Boulevard-Blatt in einer Disco in Ingolstadt gefeiert. 'Er hat fröhlich getanzt und getrunken und sich aufgeführt, wie ein Weltstar', sagte ein Augenzeuge zu BILD. Menowin streitet das in einem Bericht von RTL ab. Er sei zwar in Ingolstadt gewesen, gefeiert und gesoffen habe er aber nicht.

Nach der Show am Samstag meinte Menowin, dass er sofort zu seiner Tante in die Klinik nach Heidelberg zurück müsse. In Wahrheit habe er aber laut BILD in Castrop-Rauxel auf der Bühne gestanden. Danach sei die Feier in einem Kölner Hotel mit Freunden weitergegangen. Nun fragt das Boulevardblatt, wie lange sich Dieter Bohlen und RTL noch von Menowin Fröhlich veräppeln lassen wollen. RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer sagt dazu, dass der Sender die Unzuverlässigkeit zwar verurteile, Menowin aber selbst dafür verantwortlich sei, wie er mit seiner Chance umgehe.

Jurochef Dieter Bohlen findet noch deutlichere Worte: 'Ich glaube nicht, dass er noch einmal so eine Chance bekommt. Entweder er steht hier das nächste Mal und liefert ab wie ein Gott oder es wird eng für ihn.' Mal sehen, ob er am nächsten Samstag volle Leistung bringt, oder ob er wieder mit gesenktem Kopf da steht und keinen Ton rausbringt, wenn er gefragt wird, was eigentlich mit ihm los sei. Lügt Menowin seine Fans an und benutzt perfide eine schlimme Krankheit seiner Tante?

Bild: RTL

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017