Excite

Live-Tour von Robbie Williams wegen Lampenfieber weiter ungewiss

Es bleibt weiterhin absolut ungewiss, ob Superstar Robbie Williams mit seinem neuen und aktuellen Album 'Reality Killed The Video Star' am Ende des Jahres auf eine große und ausgedehnte Live-Tour gehen wird. Grund für die weiterhin nicht geklärte Situation ist laut Informationen der Hamburger Morgenpost wohl in erster Linie Robbies öffentlich zugegebenes Lampenfieber.

In einem Interview vor seinem Comeback im Herbst hatte das ehemalige Mitglied von Take That offen und ehrlich zugegeben, das die letzte Tour vor ein paar Jahren der reine Horror für ihn gewesen sei. Vor Stress und Aufregung habe er ständig Pillen und Medikamente nehmen müssen, hätte ohne diese kaum auf die Bühne gehen können. Einige Konzerte hatte der Sänger sogar kurzerhand abgesagt.

In der Zwischenzeit aber hat Robbie Williams sein Leben und seine Drogenprobleme in den Griff bekommen, hat zudem in Ayda Field seine große Liebe gefunden. Anscheinend aber hat der Sänger Angst, bei einer Rückkehr des Lampenfiebers vielleicht wieder zu den Pillen greifen zu müssen. Und genau aus diesem Grund ziehen sich die Verhandlungen zwischen ihm und seiner Plattenfirma bezüglich einer Live-Tour auch so hin.

Noch vor ein paar Wochen hatte Williams zögerlich angekündigt, es werde Ende des Jahres eine Reihe von Konzerten geben. Und auch in einem Interview mit dem Sender 'Heart Radio' hieß es nun, dass es vielleicht bald etwas zu vermelden gäbe. Die Fans würden sich sicherlich über eine Live-Tour ihres Idols freuen – bleibt nur zu hoffen, dass Robbie Williams bis dahin sein Lampenfieber in den Griff bekommt.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017