Excite

Lenny Kravitz sammelt mit Benefiz-Konzert Spenden gegen die Ölpest

Die drohende Ölpest im Golf von Mexiko wird derzeit mit allen nur erdenklichen Mitteln bekämpft – und jetzt schaltet sich sogar Rockmusiker Lenny Kravitz in die Debatte ein. In New Orleans wird der gebürtige New Yorker mit zahlreichen befreundeten Künstler diesen Sonntag ein Benefiz-Konzert geben, um Spenden im Kampf gegen die Umweltkatastrophe zu sammeln.

Wie das amerikanische Portal contactmusic.com berichtet, hat Kravitz für diesen Plan bereits Größen wie Mos Def und Ani DiFranco mit ins Boot holen können, nun soll so viel Geld wie möglich eingesammelt werden. Denn obwohl der verursachende Konzern BP zwar für die Beseitigung der Schäden an Natur und Umwelt aufkommen muss, sind die Folgeschäden noch gar nicht absehbar – hierfür soll in erster Linie das Geld genutzt werden.

Nach eigenen Worten fühlt sich der mittlerweile 46-jährige Kravitz der Region im Süden der Vereinigten Staaten eng verbunden, hier besitzt der Musiker auch ein großes Anwesen, auf dem er regelmäßig viel Zeit verbringt. Im Rahmen des jährlichen 'Mardi Gras World River City'-Festes, soll das Konzert stattfinden. Es wird mit einem großen Zuspruch gerechnet.

Besonders die kleinen Firschereifamilien, die es zuhauf in Louisiana gibt, werden in den kommenden Monat finanzielle Unterstützung benötigen, schon jetzt sorgt der riesige Ölteppich vor der Küste für ungeahnte Verdienstausfälle. Hoffen wir, dass das Benefiz-Konzert von Lenny Kravitz und seinen Kollegen dafür sorgen kann, die Folgen der Ölpest einzudämmen.

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017