Excite

Schwacher Tourauftakt von Lena Meyer-Landrut

Man mag es kaum glauben, aber der Tourauftakt am Mittwochabend in Berlin von Lena Meyer-Landrut war der erste reguläre Soloauftritt der kessen Hannoveranerin. Seit dem Frühjahr 2010 ist die Grand-Prix-Siegerin zwar allgegenwärtig, aber eine Deutschlandtournee war sie ihren Fans bisher noch schuldig. Lena spielte vor nur ungefähr 4000 Zuschauern in der O2World der Hauptstadt gut eineinhalb Stunden, mit Songs aus ihren beiden Alben und ihren ESC-Songs 'Satellite' und 'Taken By A Stranger' zum Schluss.

Der 19-Jährigen war die Anspannung und der hohe Erwartungsdruck förmlich anzusehen und sie bedankte sich artig und von ganzem Herzen für den allerbesten Tourauftakt, den jemals jemand haben konnte, wie sie in die Menge rief. Auch wenn die Halle gut besucht aber bei weitem nicht ausverkauft war, soll der Ticketverkauf für die Tour allerdings alles andere als gut gelaufen sein. Lenas Hauptsponsor Opel verschenkte für alle acht folgenden Konzerte sogar 10 000 Tickets.

Aber die Hannoveranerin weiß trotz all der Kritik ihre vornehmlich jungen Fans hinter sich und lieferte eine gewohnt mitreißende Performance. Mit einer auf Podesten stehenden Live-Band, Backgroundsängerinnen und Tänzerinnen sang Lena fast alle Lieder ihrer beiden Nummer-eins-Alben 'My Cassette Player' und 'Good News'. Mit grellbunten Lichteffekten und Konfetti-Regen im Gepäck hat Lena heute ein Live-Heimspiel in Hannover und kann dort ihren überschaubaren Tourauftakt vielleicht noch retten.

Lena live beim Tourauftakt in Berlin

Bild: lena-meyer-landrut.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017