Excite

Laute Musik führt zu erhöhtem Alkoholkonsum

Musik führt zu erhöhtem Alkoholkonsum! So lauten die Ergebnisse einer französischen Studie, sie sind allerdings nicht ganz so unglaublich wie sie klingen. Was der Psychologe Nicolas Guéguen aber tatsächlich belegen konnte ist, dass die Menschen in Bars und Kneipen schneller und mehr Alkohol trinken, wenn die Musik im Hintergrund lauter gespielt wird. Je nach dem, wie schnell diese Erkenntnis die Runde macht, wird es sich der ein oder andere Gastronom sicher nicht nehmen lassen, der Lärmpegel in seiner Kneipe raufzutreiben.

Die psychologische Studie wurde von Guéguen und seinen Mitarbeitern an der Universität Bretagne-Sud in Lorient durchgeführt. Genaugenommen wurde sie natürlich nicht an der Uni durchgeführt, stattdessen wurde Feldforschung in den Bars einer französischen Kleinstadt betrieben. Nach Absprache mit den Wirten wurde hier zu bestimmten Zeiten die Lautstärke der Musik verändert und die Menschen beobachtet. Und man siehe da: Je lauter es wurde, desto mehr wurde gebechert. Allerdings galten Einschränkungen: Beobachtet wurden ausschließlich männliche Biertrinker, aber gut, davon gibt es ja genug.

Die verblüffenden Ergebnisse waren eindeutig: Während bei den moderaten 72 Dezibel die Forschungsobjekte ca. 15 Minuten für ein Glas Bier brauchten, so waren es bei den lauteren 88 Dezibel nur noch 12 Minuten. Psychologe Guéguen erzählte im Zusammenhang mit seiner Studie, dass zuvor bereits der Einfluss der Art von Musik auf den Alkoholkonsum getestet wurde. Die Ergebnisse dazu sagten, je schneller die Musik, desto schneller wurde getrunken. Für Gastwirte heißt das also in Zukunft, schnelle und laute Musik machen den Umsatz, könnte man meinen.

Guéguen will mit seinen Forschungsergebnissen allerdings genau das Gegenteil bezwecken. Durch den aufgezeigten Zusammenhang will er Gastronomen dazu anhalten, die Musik eben nicht zu laut zu stellen, um zu starken Alkoholkonsum zu vermeiden. Als Gründe führen die Wissenschaftler bisher nur zwei Vermutungen an. Entweder werden Gespräche bei hoher Lautstärke so schwierig, dass man lieber trinkt. Oder laute Musik führt zu einem erhöhten Erregungszustand und schnellerem Trinken. Die Gründe sind auch erst mal egal, jedenfalls weiß man jetzt, dass laute Musik zu erhöhtem Alkoholkonsum führen.

Quelle: Wissenschaft.de
Bild: jb.atwood (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017