Excite

Lagerfeld Foto-Ausstellung in Paris

In der Fotoausstellung 'Parcours de travail' zeigt Karl Lagerfeld, dass er auch als Fotograf ein Profi ist. Der in Paris lebende deutsche Modedesigner ist nebenbei inzwischen auch in diesem Bereich erfolgreich und bekannt. In Paris hat er ein eigenes Fotoatelier mit sechs Mitarbeitern. Und nun widmet ihm das 'Maison Europeenne de la Photo' eine eigene große Ausstellung, die bis zum 31. Oktober zu sehen ist und sicherlich eines der hypsten Ereignisse des Spätsommers in Paris werden wird.

Der Besucher bekommt sehr persönliche Aufnahmen, experimental-Fotos und Modefotos von Karl Lagerfeld zu sehen. Aber auch Portarit von Berühmtheuten wie Jack Nicholson, Landschaftsaufnahmen von der Insel Capri und Häuserfassaden werden ausgestellt.

In den letzten Jahren ist die Bedeutung der Fotografie für Lagerfeld immer mehr gewachsen. Für ihn ist das Bild an sich Teil seines Lebens, dass den Kreis des künstlerischen und beruflichen Lebens schließt. Denn er sieht die Modewelt durch die Kamera mit anderen Augen und das gibt seiner Arbeit eine grundlegende kritische Distanz.

Die Ausstellung ist täglich außer Montag, Dienstag und an Feiertagen von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6,50 Euro. Das im Pariser Quartier Marais gelegene 'Maison Europeenne de la Photo' zeigt übrigens nicht nur Sonderausstellungen, sondern beherbergt auf 1.200 qm auch mehr als 12.000 zeitgenössische Fotografien, die ständig zu sehen sind. Wer also für den Herbst einen Wochenendtrip nach Paris plant, der sollte die Fotografie-Ausstellung von Karl Lagerfeld mit ins Programm einplanen.

Quelle: mep-fr.org
Bilder: www.neues-paris-ile-de-france.de, www.vanityfair.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017