Excite

Lady Gaga sorgt für Gegensätze bei den NME-Awards

Da war Lady Gaga aber ziemlich hin und her gerissen: Bei den Awards der berühmten englischen Musikzeitschrift 'New Musical Express' bekam der US-Superstar zwei Awards. Über einen dürfte sie sich gefreut haben, über den anderen eher nicht so.

Lady Gaga ist für ihre gewagten Kostüme berühmt, sie sind sozusagen ihr Markenzeichen. Oft, aber nicht immer, beweist sie dabei guten Geschmack. Bei den NME Awards war sie sowohl für das Beste Outfit als auch für das Schlechteste Outfit nominiert- und Überraschung: Sie räumte beide Preise ab.

Ihr Nonnenkostüm aus reinem Polyester ist das beste Outfit laut NME. Ein merkwürdiges Outfit, das eher an einen fransigen Lampenschirm erinnert, traf dabei den guten Geschmack nicht und ist ab sofort das 'Schlechteste Outfit'. Ob Lady Gaga dieses Wechselbad der Gefühle witzig fand, ist nicht überliefert. Laut Focus online sei sie zwar derzeit auf Tour in England, aber zur Preisverleihung erschien sie nicht.

Die übrigen Awards räumten hauptsächlich englische Rockbands ab. Muse sind die Beste Britische Band, Kasabian bekamen für ihr aktuelles Album 'West Ryder Pauper Lunatic Asylum' die Preise für das beste Album und das beste Albumcover. Die Britpop-Helden von Blur gaben das Beste Live-Konzert im letzten Jahr im Hyde Park. Trotz dreier Nominierungen ging Blur-Rivale Oasis leer aus. Insgesamt 3,6 Millionen Leser beteiligten sich an der Wahl für die NME Awards.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017