Excite

Lady Bitch Ray über Türken und Deutsche im Buch "Süper Freunde"

Das Buch "Süper Freunde" ist mal wieder ein gewagt moderner Versuch der Völkerverständigung. Als Gemeinschaftsprojekt der Zeitungsriesen "BILD" aus Deutschland und "Hürriyet" aus der Türkei trägt es den scharfzüngigen Untertitel "Was Türken und Deutsche sich wirklich zu sagen haben." und erscheint über den Piper Verlag. Nach dem Motiv für ein solches Buch gefragt, hat "BILD"-Chef und Mitherausgeber Kai Diekmann eine ganz einfache Antwort: "Wir wissen viel zu wenig voneinander."

Um das zu ändern schrieben verschiedenste Persönlichkeiten zu ebenso unterschiedlichen Themen. Auf der einen Seite steuerten Politiker wie Angela Merkel oder Süleyman Demirel Beiträge bei, aber auch Figuren aus der Popkultur, wie Schauspieler Adnan Maral oder Rapperin und Skandalnudel Lady Bitch Ray. Die Themen drehen sich häufig um Missverständnisse zwischen den Kulturen und Identitätsfragen. In dieser Woche hat die "BILD" exklusiv Auszüge des Textes von Lady Bitch Ray abgedruckt. Die 28-jährige Reyhan Sahin, so ihr bürgerlicher Name, hat immerhin ein Linguistik-Studium beendet und auf ihre unvergleichliche Art einiges beizutragen zu "Süper Freunde".

Provokant wie eh und jeh erklärt Lady Bitch Ray, dass sie sich weder als Türkin noch als Deutsche fühlt. "Ich bin ´ne Kanackin!" ist ihre Lösung aus dem Dilemma. Beide Völker hätten "Engstirnigkeiten" und seien "verklemmt", nicht aber Lady Ray, die ist "nämlich moderner und temperamentvoller als alle Deutschen und Türken zusammen."

Schließlich erzählt Lady Bitch Ray aber auch noch mehr. Dass sie nämlich von beiden Völkern in ihrer Erziehung profitiert hat, "ein Gefühl für Demokratie und Freiheit" von den einen und "Mut und große Schnauze" von den anderen. Anschließend schwelgt die Rapperin fast nostalgisch in Erinnerungen darüber, wie ihre Familie mit ihr umging, was diese von ihren Tätigkeiten hält, wie sie aufgewachsen ist und ihre Leidenschaft für Rap-Musik und Obszönitäten entwickelt hat.

Nicht ganz uninteressant ist, wie z.B. ihr Vater zu ihr steht. Als ein Verwandter empört anrief, weil Reyhan im Kinofilm "Chiko" nackt zu sehen war, antwortete der: "Meine Tochter ist nicht dumm. Sie weiß, was sie tut, sie ist fast dreißig. Schließlich gibt sie Seminare an der Universität, und wenn sie Fehler macht, dann macht sie sie bewusst!" Das entspricht mehr westlicher Modernität, als die meisten deutschen Väter wohl aufbringen könnten. Und überhaupt, wenn in "Süper Freunde" jeder etwas zum Deutsch-Türkischen Verhältnis sagen darf, warum nicht auch die Porno- Rapperin Lady Bitch Ray?

Bild: Presseportal.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017