Excite

"Kurzer Prozess - Righteous Kill" - Kino im Januar

Heuete ist es soweit, mit "Kurzer Prozess - Righteous Kill" kehrt die Traumbesetzung Robert De Niro/Al Pacino auch in die deutschen Kinos zurück. Zwölf Jahre ist es dann her, dass die beiden Oscarpreisträger in Michael Manns Meisterwerk "Heat" gemeinsam die Leinwände zum Brennen brachten und ganze 35 Jahre, seit sie das erste Mal zusammen für den legendären zweiten Teil der "Pate"-Trilogie vor der Kamera standen. Alle guten Dinge sind also drei und so kommt es, dass die beiden dieses Mal als Polizisten gemeinsame Sache machen.

In "Kurzer Prozess - Righteous Kill" ermittelt das Duo Rooster (Al Pacino) und Turk (Robert De Niro) einen Mord, der sich kurze Zeit später als Tat eines Serienkillers erweist. Der Mörder scheint die Straße von Verbrechern zu befreien, die einer Verurteilung entgehen konnten. Nach und nach zeichnet sich immer deutlicher die Möglichkeit ab, dass der Killer aus Polizeikreisen kommt. Der Fall wird für die beiden Polizisten zur moralischen Zerreißprobe und birgt zugleich Gefahren aus verschiedensten Richtungen...

Trailer zum Thriller "Kurzer Prozess - Righteous Kill"

Hier kommt ordentliche Action mit einer geladenen Geschichte zusammen. Die sich zuspitzende Handlung wird von einigen flinken Wendungen getragen, in starken Nebenrollen glänzen NKOTB-Sänger Donnie Wahlberg, die schöne Carla Gugino und Rapper 50 Cent. Weit über diesen Glanz hinaus aber scheint das Zusammenspiel der beiden Superstars Pacino und De Niro. Nach den Konstellationen Gangster/Gangster ("Der Pate II") und Cop/Gangster ("Heat") dürfen sie als Partner in "Kurzer Prozess" endlich auch wieder viele gemeinsame Szenen spielen, um ihre Klasse unter Beweis zu stellen.

Der Thriller erprobte John Avnet überzeugte zuletzt mit "88 Minutes", dieses Mal schaffte es der Emmy-nominierte New Yorker aus einem Independet Budget einen kommerziellen Erfolg zu machen. Noch bevor der Film seine letzten Premieren in Deutschland und den Niederlanden feiert hat das Einspielergebnis die 70-Millionen-Dollar-Marke geknackt. Großartig ist, dass die Optik und der Cast nicht unter den relativ gering ausgefallen Produktionskosten von 60 Millionen Dollar leiden. Vielmehr kann "Kurzer Prozess - Righteous Kill" locker mit den Großproduktionen mithalten und hat ihnen gegenüber am Ende sogar zwei Vorteile: Al Pacino und Robert De Niro.

Alles in allem ist "Kurzer Prozess - Righteous Kill" ein moderner Action-Thriller, der alle Zutaten für gelungene Kinounterhaltung hat. Ab heute läuft der Streifen in den deutschen Kinos.

Quelle: Kino.de, imdb.com
Bild: KurzerProzess.Kinowelt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017