Excite

Im Kino: 'Kokowääh'

Es ist wieder Til-Schweiger-Zeit, das Multitalent setzt mit 'Kokowääh' wieder auf Romantik und den Niedlichkeitsfaktor. Und nicht nur, dass er auch hier wieder in allen erdenlichen Funktionen tätig war, dieses Mal ist auch seine Tochter Emma mit von der Partie.

Der Drehbuchautor Henry (Til Schweiger) steckt in einer kleinen Lebenskrise. Beruflich läuft es nicht gut, eigentlich hat er noch nie eine besonders gelobte Arbeit abgeliefert. Privat geht es auch bergab, alles scheint angefangen zu haben, nachdem ihn einst seine große Liebe und Branchenkollegin Katharina (Jasmin Gerat) verlassen hat. Plötzlich und unerwartet ergibt sich ihm eine Chance, die alles zum Guten wenden könnte.

- Hier gehts zum Trailer von 'Kokowääh'

Er soll einen großen Bestseller für die Leinwand adaptieren und das auch noch gemeinsam mit Katharina. Die Chancen, sein berufliches und privates Dasein zu richten stehen also gut, da taucht Magdalena (Emma Tiger Schweiger) vor seiner Tür auf. Die 8-Jährige soll angeblich seine Tochter aus einem vergessenem One-Night-Stand sein und auf unbestimmte Zeit bei ihm unterkommen. Unter diesen Umständen läuft nichts nach Plan, aber natürlich kommt eh alles anders als er denkt.

Wo Schweiger drauf steht, da ist auch Schweiger drin und im Fall von 'Kokowääh' gleich doppelt, dreifach und mit Zugabe. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Hauptdarsteller hat er dieses Mal auch seine Tocher Emma mit an Bord geholt. Damit setzt 'Kokowääh' natürlich ganz auf den Niedlichkeitsfaktor und das funktioniert. Mit viel Romantik, Situationskomik und herzerwärmenden Momenten wird hier die Geschichte eines Mannes erzählt, der zunächst mit dem plötzlichen Vatersein völlig überfordert ist und bald schon nicht mehr anders kann.

Fans von 'Keinohrhasen' und 'Zweiohrküken' können sich 'Kokowääh' eigentlich nicht entgehen lassen, aber auch für alle anderen ist der Film eine unterhaltsame und bisweilen rührende Alternative im Kino- Februar.

Bild: wwws.warnerbros.de/kokowaa

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017