Excite

Kinostart: 3096 Tage

Es ist die Geschichte des österreichischen Entführungsopfers Natascha Kampusch. Im Alter von 10 Jahren wurde sie auf dem Weg zur Schule entführt und von Wolfgang Priklopil für 3096 Tage in einer fensterlosen Zelle gefangen gehalten.

Der Kinofilm "3096 Tage", basierend auf dem Buch von Natascha Kampusch, erzählt von ihren Jahren in der Gefangenschaft. Es wird nicht nach fiktiven Erklärungen gesucht, es erfolgt keine Psychologisierung. Der Film zeigt ihr Schicksal als komplexes und zugleich widersprüchliches Beziehungsgeflecht.

3096 Tage - das sind 8 1/2 Jahre - wurde Natascha gefangen gehalten und auch vergewaltigt - in einer Zelle, nur 2x3 Meter groß. 2006 gelang ihr endlich die Flucht. Die Hauptdarstellerin des Films ist die Britin Antonia Campbell-Hughes. Über den Film sagt sie: "Ich glaube, er zeigt sehr eindrucksvoll die Geschichte von Menschen, wozu sie fähig sind und wie sie es schaffen zu überleben. Aber auch die Grauzonen in Beziehungen, die nicht einfach zu verstehen ist."

Kampusch hatte 2010 das Buch "3096 Tage" herausgebracht, in dem sie ihre Erfahrungen dieser mehrjährigen Gefangenschaft zu verarbeiteten suchte. Bernd Eichinger nahm es als Vorlage, führte viele persönliche Gespräche mit Natascha Kampusch und schuf ein Drehbuchfragment. Nach Eichingers Tod im Januar 2011 arbeitete Ruth Thoma das fertige Skript aus.

Die Handlung:

Im März 1998 wird die zehnjährige Natascha (gespielt von Amelia Pidgeon) auf dem Schulweg in einen weißen Lieferwagen gezerrt. Achteinhalb Jahre ist sie daraufhin Tochter, Gefährtin und Gespielin ihres Entführers in einem Bunker unter seinem Haus.

Thure Lindhardt, der dänische Hauptdarsteller, erklärt seine Rolle als kontrollwütigen Entführer Priklopil so: "Also, ich hatte viele Gedanken darüber, warum man diese Geschichte in einem Film erzählen sollte. Ich habe ihr Buch gelesen und es wurde mir klar, dass es eine Geschichte über das Überleben ist und wie man acht Jahre Hölle überstehen kann. Das schien mir sehr wichtig. Daher, wenn man eine Geschichte erzählen kann, dann kann ich auch den Bösen spielen." Michael Ballhaus ("Die Ehe der Maria Braun", "Departed - Unter Feinden") macht in jeder Einstellung deutlich, wie klein und grau Nataschas Welt war - umgeben nur von grauen Wänden und Enge.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017