Excite

Kino im April: "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" und "X-Men Origins: Wolverine"

Die weiteren Kinotipps im April haben es in sich. Ob Gefühlvolles aus Frankreich mit "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" oder knallharte Hollywood-Action in "X-Men Origins: Wolverine", die Leinwände sind dieser Tage ganz groß.

Die Tragikomödie "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" zeigt Szenen aus dem Leben der Familie Duval. Fünf Tage zwischen den Jahren 1987 und 2000 stellen jeweils ein anderes Familienmitglied in den Fokus und zeigen die kleine Gemeinschaft im Wandel der Zeit. Der Taxi fahrende Vater mit seiner Angst, ein Versager zu sein. Die Mutter, die ihrer Jugend hinterher rennt. Der Auszug des einen Sohnes, die fehlenden Ambitionen des anderen und schließlich die heftig pubertierende Tochter, sie alle erleben prägende Wendepunkte.

Trailer zu "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben"


Powered by Filmtrailer.com

Regisseur Rémi Bezançon inszenierte mit ausreichend Lockerheit und gerade genug Ernsthaftigkeit einen witzigen und berührenden Blick auf entscheidende Momente im Wertewandel einer Familie. "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" lockte in Frankreich als Publikumsliebling über eine Millionen Zuschauer in die Kinos, war insgesamt für neun Césars nominiert und vereint vor allem eine Reihe von vielversprechenden französischen Nachwuchsdarstellern.

Der lang erwartete "X-Men Origins: Wolverine" erzählt die Vorgeschichte des Mutanten Wolverine alias Logan (Hugh Jackman). Nachdem er durch seinen einstigen Freund Viktor Creed (Liev Schreiber) seine große Liebe Silverfox (Lynn Collins) verlor, sinnt er nur noch nach Rache und lässt sich schließlich zu dem Kämpfer machen, der er später ist. Logan wird nicht nur zur Spielfigur manipulativer Machtkämpfe, er wird auch noch zum Todfeind von Creed.

Trailer zu "X-Men Origins: Wolverine"


Powered by Filmtrailer.com

Das Warten hat ein Ende. Die komplexe Vorgeschichte einer Kultfigur der jüngeren Kinogeschichte hat es in sich: Zerstörte Liebe und blinde Wut bilden den Motor dieser actiongeladenen Comic-Verfilmung. Ein Haufen bekannter und neuer Figuren sorgen zusammen mit dem "Sexiest Man Alive" Hugh Jackman für den nötigen Rest in diesem Effektspektakel von Regisseur Gavin Hood. Überschattet wird der Kinostart von "X-Men Origins: Wolverine" nur durch die Tatsache, dass der Film schon einen Monat zuvor im Internet aufgetaucht war.

Im April hat man die Auswahl: Die bewegende Geschichte einer ganz gewöhnlichen Familie oder die dunkle Geschichte eines ungewöhnlichen Helden. "C'est la vie - So sind wir, so ist das Leben" und "X-Men Origins: Wolverine" haben sicher beide ihre Vorzüge.

Bild: Kinowelt, X-MenOrigins.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017