Excite

Kino am 3. September: Final Destination 4

Mit "Final Destination 4" wird es ab dieser Woche gruselig in den deutschen Kinos. Die erfolgreiche Filmreihe geht in die nächste Runde. Dieses Mal ist ein Autorennen das Thema des Horrorspektakels. Eine Menge eher unbekannter Darsteller gehen auf den "Death Trip", wie der Arbeitstitel in den USA heißt.

Als vor einigen Jahren der Film "Final Destination" viele Zuschauer in die Kinos lockte, war schnell klar, dass es eine Fortsetzung geben muss. Auch wenn der Titel auf den ersten Teil zugeschnitten war – da ging es nämlich um Visionen eines Flugzeugabsturzes und die Folgen davon – so folgten schnell die nächsten beiden Teile. Der Flughafen hatte als Schauplatz aber ausgedient.

Nun ist also "Final Destination 4" an der Reihe. Der Originaltitel heißt übrigens "The Final Destination", was Spekulationen darüber zulässt, ob es sich nun endgültig um den letzten Teil der Horror-Reihe handelt. Eine Filmreihe, die durch Gruselschocks und oft sehr gut aussehende junge Darsteller besticht. Irgendwie war das Thema aber immer gleich.

Diesmal ist der Protagonist des Films bei einem Autorennen. Er heißt Nick O`Bannon und er sieht Massenkarambolagen, Feuerkatastrophen und tote Menschen vor seinem geistigen Auge. Sofort bringt er sich und seine Freunde in Sicherheit. Das Unglück geschieht tatsächlich. Aber damit ist der Horror noch lange nicht zu Ende. "Final Destination 4" sorgt für spannende und gruselige Momente im Kino.

Trailer zu "Final Destination 4"


Powered by Filmtrailer.com

Bild: Warner Bros. Filmverleih

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017