Excite

Michel Houellebecqs neuer Roman 'Karte und Gebiet'

Frankreich hat Michel Houellebecq mit seinem neuen Roman 'Karte und Gebiet' bereits im Sturm erobert. Jetzt wird das Buch, das Houellebecq zugleich als begnadeten Erzähler und von seiner bisher wenig offenbarten zarten Seite zeigt, auch in Deutschland veröffentlicht und von der Kritik begeistert aufgenommen.

An Michel Houellebecq scheiden sich die Geister, die einen halten den 1958 auf der Insel La Réunion geborenen Schriftsteller, für einen pornographischen Agent Provokateur, der mit seinen Büchern bewusst aneckt. Andere halten ihn hingegen für eines der großen literarischen Genies der grande nation. Mit seinem neuen Buch 'Karte und Gebiet' könnte es Houellebecq gelingen, beide Parteien miteinander zu versöhnen und für sein Werk zu begeistern.

Im Mittelpunkt von Houellebecqs neuem Roman steht der Künstler Jed Martin. In seinen Arbeiten stellt er Straßenkarten und Satelittenbilder einander gegenüber, daher auch der Titel des Romans. Seinen Durchbruch feiert der junge Künstler allerdings mit Portraits, darunter eines des Schriftstellers Michel Houellebecq. Doch sein Erfolg erfährt ein jähes Ende als ein bestialischer Doppelmord verübt wird, dessen Grausamkeit niemanden kalt lässt.

Houellebecq präsentiert sich dabei nicht nur als gewiefter Erzähler, er präsentiert auch seine bisher wenig gezeigte zarte Seite und offenbart sich als großer Melancholiker, der viele Dinge trotzdem mit Humor nimmt. Der Internationale Durchbruch gelang Houellebecq mit seinem Roman 'Ausweitung der Kampfzone', weltweites Aufsehen erregte sein Roman 'Elementarteilchen', der inzwischen auch verfilmt wurde. Houellebecq wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und tauschte in den letzten Jahren seine Heimat Frankreich gegen die irische Grafschaft Cork ein. 'Karte und Gebiet' erscheint im Kölner Verlag Dumont, ist 400 Seiten dick und kostet 22,99 Euro.

Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017