Excite

Juni-Kino: "I Dreamt Under the Water" und "Alle Anderen"

Das europäische Kino-Drama hat im Juni Hochkonjunktur. "I Dreamt Under the Water" zeigt die hässlichen Seiten der Pariser Straßen und mit dem deutschen Beziehungsdrama "Alle Anderen" kommt eine der hochgelobten Berlinale-Entdeckungen auf die Leinwände.

Der bisexuelle Antonin (Hubert Benhamdine) aus "I Dreamt Under the Water" ist hoffnungslos in Alex (Franck Victor) verliebt, der seine Gefühle nicht erwidert. Als Antonin seinen Angebeteten sterbend auf einer Diskotheken-Toilette findet, zerbricht seine Welt. Dem anschließenden Strudel aus Sex und Drogen auf dem Pariser Straßenstrich entgeht der junge Mann nur durch die Zuneigung der liebevollen Juliette (Caroline Ducey), aber es fällt ihm schwer, ihre Liebe anzunehmen.

Regisseur Hormoz entführt den Zuschauer in seinem Kino-Debüt in eine extraordinäre Mischungs aus Poesie und Schmutz. In "I Dreamt Under the Water" befindet sich die Hauptfigur zwischen brutaler Selbstzerstörung und hoffnungsvoller Identitätsfindung. Drogen, Sex und die exzessive Hässlichkeit der eigentlich so schönen Stadt Paris gehören dabei mit zum Programm.

In "Alle Anderen" verbringt das junge Paar Chris (Lars Eidinger) und Gitti (Birgit Minichmayr) den ersten gemeinsamen Urlaub auf Sardinien. Die beiden leben ihre eigensinnige Beziehung ohne Störfaktoren aus, bis sie auf Chris' alten Freund Hans und seine Frau Sana treffen. Chris scheint sich an der Beziehung der beiden zu orientieren und stößt Gitti damit vor den Kopf, die Liebe wird auf eine harte Probe gestellt...

Trailer zu "Alle Andere"


Powered by Filmtrailer.com

Schon auf der Berlinale 2009 kam "Alle Anderen" durchweg gut an. Regisseurin Maren Ade gewann den Regie-Preis, Birgit Minichmayr wurde als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Die große Stärke des Films liegt in der Genauigkeit der Beobachtung von Gesten und Zwischenmenschlichkeit. Somit wird der Film zur Anatomie einer Beziehung, die trotz aller Ernsthaftigkeit ihre humorvollen Nuancen nicht vernachlässigt.

Beziehungen können kompliziert sein, erst recht im Kino. Die Juni-Starts "I Dreamt Under the Water" und "Alle Anderen" bieten einen vielseitigen und klugen Blick auf diese Thematik, weswegen sie bei Kritikern und Publikum voll ins Schwarze treffen.

Bild: www.pro-fun.de, www.alle-anderen.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017