Excite

Independent Spirit Awards 2014: "12 Years a Slave" der Gewinner

  • Getty Images

Ein Tag vor der Oscar-Verleihung wurden in der letzten Nacht die Independent Spirit Awards 2014 vergeben. Bei dem Award werden Independent-Produktionen bedacht, große Hollywood-Blockbuster wie "American Hustle" oder "The Wolf of Wall Street" waren deswegen nicht nominiert. "12 Years a Slave" ist der große Gewinner und "Dallas Buyers Club" räumte bei den Schauspieler-Kategorien ab.

Das Südstaaten-Drama "12 Years a Slave" wurde als bester Film ausgezeichnet. Außerdem erhielt Regisseur Steve McQueen den Regie-Preis. Dazu holten sich John Ridley noch den Spirit Award für das beste Drehbuch und Sean Bobbitt für die beste Kamera. Und ein wichtiger Darsteller-Award kam ebenso dazu. Lupita Nyong'o bekam den Preis für die beste weibliche Nebendarstellerin. Sie ist auch für den Oscar nominiert, gilt dort aber eher nur als Geheimtipp.

Bei den männlichen Darstellerpreisen setzten sich die absoluten Oscar-Favoriten und Award-Abräumer der letzten Wochen durch. Matthew McConaughey bekam für seine Leistung in "Dallas Buyers Club" den Preis für die beste männliche Hauptrolle. Sein Filmpartner Jared Leto darf sich über den Award für die beste männliche Nebenrolle freuen. Beide gelten in diesen Kategorien auch als absolute Oscar-Favoriten.

Ebenfalls eine heiße Anwärterin auf einen Academy Award ist Cate Blanchett. Für "Blue Jasmine" wurde sie als beste weibliche Hauptdarstellerin mit dem Spirit Award bedacht. In der heutigen Nacht geht es dann um den wichtigsten Preis der Filmindustrie. Ab 2 Uhr startet die Oscar-Verleihung, die bei uns im Live-Feed verfolgt werden kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017