Excite

Improv Everywhere hat wieder zugeschlagen

Die Chaos-Agenten von Improv Everywhere haben wieder zugeschlagen, besser gesagt, sie haben abgeschlagen. Im vergangenen Jahr berichtete wir schon von den lustigen Aktionen der Improvisations-Gruppe, speziell vom menschlichen Spiegel in der U-Bahn. Dieses Mal brachte Improv Everywhere die New Yorker mit High Fives zum Lachen.

Über 80 Missionen hat Improv Everywhere seit August 2001 schon durchgeführt. Dabei geht es immer darum "Chaos und Freude an öffentlichen Plätzen" zu verbreiten. Jährlich gehen die Agenten im Januar z.B. ohne Hose in die U-Bahn, dieses Mal waren es ganze 2500 Menschen, die "untenrum" nichts anhatten. Die jüngste Aktion der Improv Everywhere stammt vom 27. Januar und trägt den Namen "High Five Escalator".

- Impressionen der Aktion

Beim "High Five Escalator" stand ein junger Mann namens Rob an einer Rolltreppe und hielt seine Hand zum Einschlagen bereit hoch. Fünf weitere Agenten standen auf einer Treppe neben der Rolltreppe. Sie hielten in Abständen Schilder hoch, mit denen die U-Bahn-Passagiere auf die Aktion eingestimmt werden sollten. "Rob möchte dir ein High Five geben! Mach dich bereit!" stand darauf geschrieben. Hinter Rob am Ende der Rolltreppe stand dann noch jemand mit einem Schild, das Robs Namen anzeigte.

Das Video zum "High Five Escalator"

Tatsächlich verteilte Rob mehr als 2000 High Fives in 45 Minuten, rund drei Viertel aller Leute, die an ihm vorbeifuhren, klatschten auch ab. "Es war toll, die Reaktionen der Leute vor, während und nach den High Fives zu beobachten" steht auf der Homepage der Improvisationsgruppe. Die zahlreichen lächelnden Gesichter beweisen, die Agenten von Improve Everywhere haben es mal wieder geschafft, das sonst so übellaunige Pendlervolk New Yorks zu erfreuen, dem "High Five Escalator" sei Dank.

Bild: ImprovEverywhere.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017