Excite

Im Kino: 'Von der Kunst, sich durchzumogeln'

Mit 'Von der Kunst, sich durchzumogeln' kommt am Donnerstag mal wieder ein Film der Kategorie Junge trifft Mädchen in die Kinos. Tolle Schauspieler und ein starkes Drehbuch sorgen jedoch dafür, dass sich die Romanze fernab von ausgetretenen Pfaden bewegt.

George Zinavoy (Freddie Highmore) ist ein fauler Einzelgänger, der besonders durch seine künstlerische Begabung auffällt. Irgendwie hat er es geschafft, sich bis ins letzte Jahr der High School durchzumogeln, ohne jemals einen Finger krumm gemacht zu haben. Die fehlende Motivation des jungen Mannes rührt unter anderem daher, dass er sich zu viele Gedanken um den Sinn des Lebens macht und am Ende immer wieder befinden muss: Alles ist bedeutungslos.

- Hier gehts zum Trailer von 'Von der Kunst, sich durchzumogeln'

Sally Howe (Emma Roberts) ist eher das Gegenteil von George. Die Schulschönheit ist beliebt, hat gute Noten und steht voll im Leben. Gegensätze ziehen sich nun mal an und die beiden werden durch Zufall Freunde. Bald schon entsteht aus dieser Freundschaft eine Art Seelenverwandtschaft und es dauert auch nicht all zu lange, da wird es kompliziert.

Mit seinem Langfilmdebüt fängt Regisseur Gavin Wiesen sicher und souverän verschiedene Gefühle zwischen Jugend und Erwachsensein ein. Mit ruhiger Inszenierung aber humorvollen Nuancen erzählt 'Von der Kunst, sich durchzumogeln' von den vielen komplizierten Fragen und den damit verbundenen Ängsten, die in einem bestimmten Alter aufkommen. Die charmant eingebaute Liebesgeschichte ist somit zu jedem Zeitpunkt kitschfrei und passt angenehm in die Erzählung.

Eine große Stärke der Tragikomödie ist das junge Hauptdarstellerpaar. Freddie Highmore und Emma Roberts sind keineswegs unerfahren, wirken aber eben dennoch durch und durch frisch. Dazu entwickeln sie über die komplette Spielzeit eine starke Chemie, gehen sowohl in ihren Figuren als auch miteinander voll auf. Außerdem kommen mit Blair Underwood, Alicia Silverstone und Michael Angarano beliebte Gesichter in den Nebenrollen.

Eine kurzlebige, teilweise niedliche und berührende Tragikomödie eben, der Weg ins Kino sollte sich also lohnen. 'Von der Kunst, sich durchzumogeln' ist ab Donnerstag in den deutschen Kinos zu sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017