Excite

Im Kino: 'Utopia Ltd.' und 'Senna'

Informativ wird es diese Woche in den deutschen Kinos, gestern sind die spannenden Dokumentationen 'Utopia Ltd.' und 'Senna' gestartet. Erstere portraitiert den schweren Weg einer jungen Nachwuchsband, während letztere sich mit dem Leben des legendären Formel-1-Fahrers Ayrton Senna beschäftigt.

Die Hamburger Anton Spielmann, Jonas Hinnerkort und Basti Butzfeldt wollen eigentlich nur Musik machen, Erfolg wäre natürlich auch ganz schön. 'Utopia Ltd.' zeigt, wie die Teenager mit ihrer Band '1000 Robota' an Songs arbeiten, einen unangepassten Stil kultivieren und schließlich auch den begehrten Plattenvertrag ergattern. Die Presse lobt den am New Wave angelehnten Punk und den Newcomern wird schon vor ihrer Volljährigkeit eine rosige Zukunft prognostiziert.

- Hier gehts zum Trailer von 'Utopia Ltd.'

Tatsächlich ist die Realität ernüchternd: Das Label erwartet mehr Affinität zum Pop, um die Jungs vermarkten zu können und die Eltern wollen sie dazu zwingen, die Schule zu beenden. '1000 Robota' will seinen eigenen Stil und den künstlerischen Anspruch wahren, dabei geraten sie immer mehr mit den Produzenten aneinander. Auch das große Leben als Rockstar bleibt aus, denn mit den spärlichen Gagen lassen sich auf Tour gerade mal die einfachsten Unterkünfte bezahlen.

In ihrem Debüt geht es der Regisseurin Sandra Trostel um mehr als nur ein negatives Bild der kommerzorientieren Musikindustrie. Sie begleitet drei junge Musiker über drei Jahre, verfolgt den Hype, schaut beim Scheitern zu und zeichnet ein sehr intimes Bild der Jugendlichen auf dem Weg zu zerplatzen Träumen. Das wirkt authentisch und erscheint wie eine knallharte Lehrstunde, distanziert und durch die Handkamera zugleich sehr nah.

Ähnlich intim ist das Portrait 'Senna', in dem neben derverstorbenen Rennfahrerlegende selbst auch Stars wie Alain Prost und Michael Schumacher zu Wort kommen. Ayrton Senna kam 1994 beim Rennen in Imola durch einen Unfall ums Leben, der Brasilianer gilt nach wie vor zu den talentiertesten Piloten aller Zeiten. Der Brite Asif Kapadia kann bereits Filme aus den verschiedensten Genres aus seinem Lebenslauf zitieren, in der Doku zeigt er sein Gespür für Authentizität und lässt vor allem viel Platz für den Menschen hinter dem Rennfahrer.

- Hier gehts zum Trailer von 'Senna'

Auch Dokumentationen können also regelrecht an den Kinosessel fesseln, solange ein spannendes Thema und ein authentischer Blick vorhanden sind. Bei 'Senna' und 'Utopia Ltd.' ist beides der Fall, wodurch sie sich als Kinotipps zum Wochenende empfehlen.

Bild: www.utopialimited-film.de, movies.universal-pictures-international-germany.de/senna/

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017