Excite

Im Kino: 'The Company Men'

Das am Donnerstag startenden US-Drama 'The Company Men' spinnt einen tragischen Konflikt um eine mehr als hässliche Gewohnheit zahlreicher Kulturkreise: Männer definieren ihr Leben mehr über ihren Job als über alles andere. Ben Affleck spielt einen dieser Männer und erlebt, was passiert, wenn der Job weg ist.

Bobby Walker (Ben Affleck) ist in den späten Dreißigern und hat es geschafft: Mit einer lebendigen und offensiven Art hat er sich als Angestellter einer großen Firma das Leben seiner Träume erarbeitet. Er verdient sechsstellig, fährt einen Porsche und lebt mit seiner liebenden Familie in einem schicken Haus. Wie seine Kollegen Gene (Tommy Lee Jones) und Phil (Chris Cooper) fühlt er sich sicher, bis das Leid von 'Corporate Downsizing' auch sein Unternehmen erreicht.

- Hier gehts zum Trailer von 'The Company Men'

Von einem Tag auf den anderen stehen die Männer auf der Straße und sehen sich mit völlig verschiedenen Existenzproblemen konfrontiert. Bobby weiß mit sich selbst nichts anzufangen und fängt an als Handwerker seinem Schwager (Kevin Costner) zu helfen, Phil hat Kinder auf dem College und weiß nicht, wie er weiter für sie sorgen kann. Erst langsam gewöhnen sie sich daran, sich nicht mehr über ihre berufliche Position allein zu definieren und krempeln die Ärmel hoch, um das Beste aus ihrer Situation zu machen.

Mehr als fünfzehn Jahre hat John Wells als Produzent für die Krankenhausserie 'Emergency Room' fungiert. Was er aus dieser Zeit deutlich mit in sein Leinwanddebüt als Regisseur nimmt ist die realistische und authentische Darstellung der Menschen als Arbeiter sowie die Verbindung dessen mit dem emotionalen Seelenleben der Figuren. In 'The Company Men' wird neben Entlassungswellen und Profitstreben vor allem kritisiert, wie sehr Menschen ihr Leben den Konzernstrukturen widmen, so dass die wirklich wichtigen Dinge auf der Strecke bleiben.

Neben dem immer mehr dramenaffinen Ben Affleck zeigen sich hier die Oscar-Preisträger Tommy Lee Jones und Chris Cooper in bester Spiellaune. In kleineren Nebenrollen sind außerdem Mario Bello und Craig T. Nelson zu sehen, Kevin Costner geht als mürrischer großer Bruder von Bobbys Frau beinahe ein wenig unter. Ansonsten zeichnet sich 'The Company Men' durch ruhige Bilder, eine kluge Story und eine emotionale Charakterzeichnung aus. Im Stile von ähnlich angelegten Dramen wie 'Up in the Air' oder 'Everybody's Fine' werden die ernsten Grundgedanken immer wieder durch hoffnungs- und humorvolle Untertöne aufgelockert.

Wenn so viele bekannte Gesichter für eine Independent-Produktion zusammenkommen, dann ist der Stoff meistens schon nicht der Schlechteste. 'The Company Men' ist seinen Ticketpreis auf jeden Fall wert und seit gestern in den deutschen Kinos zu sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017