Excite

Im Kino: "Tears of April" und "Julie & Julia"

Das Septemberkino erzählt von verschiedenen Frauenschicksalen: "Tears of April - Die Unbeugsame" erzählt vom Martyrium einer finnischen Freiheitskämpferin vor 90 Jahren, "Julie & Julia" verbindet die Geschichten zweier Frauen durch die Leidenschaft zum Kochen.

Miina (Pihla Viitala) aus "Tears of April - Die Unbeugsame" kämpft als Kommunistin 1918 für die Freiheit Finnlands. Nachdem ihr Frauenbataillon aber vernichtend geschlagen wird, haben sie es mit Folter, Misshandlung und Vergewaltigung zu tun. Miina kann fliehen, aber der brave Soldat Aaro (Samuli Vauramo) will sie einem ordentlichen Richter vorführen. Auch hier herrscht Korruption und so geht ihre Leidengeschichte weiter.

Trailer zu "Tears of April - Die Unbeugsame"

Der finnische Regie-Star Aku Louhimies konzentriert sich in dieser schonungslosen Kriegsparabel hauptsächlich auf die Willensstärke der unbeugsamen Protagonistin. Zudem beeindruckt das Psychodrama durch tolle Landschaftsaufnahmen.

In "Julie & Julia" entdecken zwei Frauen ihre Leidenschaft zum Kochen. Im Jahr 1949 wird Julia (Meryl Streep) gegen jeden Widerstand zur meisterhaften Köchin und zur Mitautorin eines späteren Kochbuch-Bestsellers. Im Jahr 2004 wird die junge Julie (Amy Adams) berühmt, weil sie alle 524 Rezepte aus Julies Buch innerhalb eines Jahres nachkochen will und die Ergebnisse in einem Blog festhält.

Trailer zu "Julie & Julia"


Powered by Filmtrailer.com

Schon jetzt wird "Julie & Julia" als der Feel-Good-Film des Jahres beworben. Regisseurin Nora Ephron erzählt die hinreißende Geschichte mit mehr Leichtigkeit als erwartet. Neben der Situationskomik glänzt natürlich das hochwertige Darstellergespann aus Meryl Streep und Amy Adams.

Das Septemberkino ist nicht nur etwas für Frauen, auch wenn in "Tears of April - Die Unbeugsame" und "Julie & Julia" natürlich das starke Geschlecht zweifelsohne dominiert.

Bild: www.venusfilm.de, www.sonypictures.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017