Excite

Im Kino: 'Scar' und 'Banksy - Exit Through the Gift Shop'

Seit gestern gibt es in den deutschen Kinos den trashigen 3D-Horror 'Scar' zu sehen. Außerdem startete die Chaos-Dokumentation 'Banksy - Exit Through the Gift Shop' um den aktuell berühmtesten Straßenkünstler der Welt.

Als 16-Jährige wurde Joan (Angela Bettis) aus 'Scar' von dem Psychopathen Bishop (Ben Cotton) gekidnappt und gefoltert. Der Serienkiller stellte seine Opfer immer vor die Wahl: weitere Folter oder er soll eine andere entführte Person töten. Joan hielt es damals nicht mehr aus und gab das Kommando für den Tod ihrer Freundin. Anschließend konnte sie sich befreien und Bishop töten. 13 Jahre später kommt sie zurück in den Ort, um ihre Nichte Olympia (Kirby Bliss Blanton) zu besuchen. Als sich weitere Morde ereignen und Olympia verschwindet, fällt der Verdacht zunächst auf Joan.

- Hier gehts zum Trailer von 'Scar'

Der bisher eher für Videospiele und zwei Indie-Dramen bekannte Regisseur Jed Weintrob inszenierte 'Scar' durchgehend mit eher unbekannten Gesichtern. Das funktioniert umso besser, weil es den trashigen Charakter erhält und einen interessanten Kontrast zu den an Hochglanz mutenden 3D-Effekten gibt. Neben den Horror-Elementen entpuppt sich der Film aber ebenso als Kriminalgeschichte, die an der ein oder anderen Stelle nichts für schwache Nerven ist.

In 'Banksy - Exit Through the Gift Shop' kann der französische Pseudo- Filmemacher Thierry es kaum fassen, als ihm ein befreundeter Künstler die anonyme Street-Art-Legende Banksy vorstellt. Schließlich will er doch einen Dokumentarfilm über die Szene machen, die ihn so fasziniert. Er begleitet Banksy und Kollegen wie Shepard Fairy und Space Invader bei ihrer Arbeit, legt die Kamera gar nicht aus der Hand. Als er Banksy die unsortierten Stunden Material zeigt, dreht der den Spieß um, macht Thierry zum Straßenkünstler und übernimmt die Regie.

- Hier gehts zum Trailer von 'Banksy - Exit Through the Gift Shop'

Banksy und seinen Mitarbeitern ist hier etwas ganz Besonderes gelungen und das nicht nur für Fans von Grafitti und Street-Art-Kultur. Mit seiner typischen Polemik, einem messerscharfen Blick und Zeitgeist- Satire widmet sich Banksy dem eigenwilligen Medienkonsum der Gegenwart. In Film, TV, Kunst und Musik werden Nullnummern über Nacht zu Stars stilisiert und genau das geschieht in dieser scheinbar ungeplanten Doku in der Doku. Dabei verschwimmt die Grenze zwischen Dokumentation und Inszenierung definitiv, an welchen Stellen und welchem Ausmaß bleibt dabei zum Glück ein Geheimnis.

Der Oktober lockt aus verschiedene Gründen in die deutschen Kinos: Leichte Unterhaltung in 3D gibt es im Horror-Schocker 'Scar' zu sehen, die dokumentarische Chaos-Comedy 'Banksy - Exit Through the Gift Shop' hat hingegen unterschwelligen Tiefgang.

Bild: scar3d.de, www.exit-through-the-gift-shop.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017