Excite

Im Kino: 'Nichts zu verzollen'

Mit 'Nichts zu verzollen' kommt der nächste herrliche Spaß aus Frankreich in die deutschen Kinos. Comedy-Spezialist Dany Boon stand mal wieder vor und hinter der Kamera.

Im Jahr 1990 kommt es zum Schengener Abkommen, das den Wegfall zahlreiche Grenzkontrollen zur Folge hat. An der nun relativ offenen Grenze zwischen Belgien und Frankreich geraten Zollbeamte der jeweiligen Länder häufig aneinander. Das liegt unter anderem an Männern wie Ruben (Benoit Poelvoorde), der durchaus als belgischer Nationalist gelten kann und seine französischen Kollegen mit Leidenschaft verachtet. Wenn er wüsste, dass seine Schwester Louise (Julie Bernard) ausgerechnet ein Verhältnis mit dem trotteligen französischen Grenzbeamten Mathias (Dany Boon) hat, würde er sie vermutlich verstoßen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Nichts zu verzollen'

Aus Angst, ihre Familie zu enttäuschen, beendet Julie die Beziehung. Mathias meldet sich daraufhin freiwillig für eine grenzübergreifende Zusammenarbeit und muss fortan mit Ruben auf Streife gehen. Zunächst können sie sich natürlich nicht riechen, aber nach einiger Zeit werden sie Freunde und kommen gemeinsam sogar großen Schmugglern auf die Spur.

Dany Boon produziert aus Frankreich heraus eine Komödie nach der anderen und erobert ganz Europa. Wieder setzt er auf kulturelle Feinheiten, sprachliche Unterschiede und herzliche Witze. Dieselbe Mischung hat schon 'Willkommen bei den Sch'tis' zum erfolgreichsten französischen Film aller Zeiten gemacht. 'Nichts zu verzollen' ist mit acht Millionen Zuschauern in seiner Heimat zwar nicht halb so erfolgreich wie sein Vorgänger, zweifellos muss man trotzdem von einem europäischen Kassenschläger sprechen.

Ein echter Boon ist aber auch nichts ohne Boon vor der Kamera! So gut der französische Erfolgskomiker mit algerischen Wurzeln es auch versteht, Komödien zu schreiben und zu inszenieren, er gehört doch ins Bild. Die mal wieder perfekt auf ihn zugeschnittene Figur harmoniert herrlich mit der des international ausgezeichneten Benoît Poelvoorde. Neben all dem amüsanten Krach um Toleranz und Vorurteile symphatisiert 'Nichts zu verzollen' nicht zuletzt auch durch die ernsten Untertöne zum selben Thema.

Sicher wird Dany Boon unsere Leinwände ein weiteres Mal erobern, seit gestern ist 'Nichts zu verzollen' jedenfalls auch in den deutschen Kinos zu sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017