Excite

Im Kino: Michael Moores 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte'

Regisseur Michael Moore meldet sich am 12. November mit 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte' zurück und man könnte sagen, erneut hat er den richtigen Film zur richtigen Zeit gemacht. Der regierungskritische Dokumentarfilmer legt die knallharten Mechanismen der amerikanischen Wirtschaft frei, deren Folgen inklusive.

Nach seinen filmischen Beobachtungen des amerikanischen Waffenwahns ('Bowling for Columbine', 2002), des Kampfs gegen den Terror ('Fahrenheit 9/11', 2004) und des US- Gesundheitssystems ('Sicko', 2007) war es logisch, dass Moore auch in der Finanzkrise nicht die Füße still halten würde. Den Film drehte er allerdings, als das schlimmste noch bevorstand. Auf einem ersten Höhepunkt des Bankensterbens und der Immobilienkrise im Jahr 2008 ging Moore den Menschen auf den Leim, stellte unangenehme Fragen und legte schließlich allgemeine Wirkungsweisen frei, die zur globalen Finanzkrise führte.

- Hier gehts zum Trailer von 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte'

Die Makro-Perspektive ist aber nicht alles, was den Kritiker Moore befriedigt. Zum einen zeigt 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte' Handlungen und Kommentare von George W. Bush, Jimmy Carter, John McCain oder auch Arnold Schwarzenegger. Umso wichtiger, dass Moore die Kamera auch in die Häuser der Menschen brachte, die auf andere Weise von der Krise beeinflusst sind. Sei es ein Pilot, der einen Nebenjob als Kellner braucht oder eine Witwe, welche die komplette Lebensversicherung ihrer Mannes an dessen Firma abdrücken muss.

Ansonsten würzt Moore den Film mit der für ihn typischen Polemik und den üblichen provokativen Aktionen, das kann man ihm vorwerfen oder bewundern. Auf jeden Fall bleibt der Amerikaner seinem Stil treu und trifft dabei das ein oder andere Mal mitten ins Schwarze, z.B. wenn er mit einem leeren Geldtransporter US-Banken an der Wall Street abklappert, um sein Geld zurückzuholen. Michael Moores 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte' ist amüsant und zugleich schockierend, perfekt, um sich eine kritische Meinung über das Thema zu machen.

Bild: www.kapitalismus-derfilm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017