Excite

Im Kino: 'Ich, Tomek' und 'Mammut'

Am 10. Juni startet mit 'Ich, Tomek' ein ernstes Drama mit schonungslosem Blick auf polnisch-deutsche Grenzprostitution. In 'Mammut' bröckelt die Fassade eines Paares, sobald man nur an der Oberfläche kratzt.

Der 15-jährige Tomek (Filip Garbacz) aus 'Ich, Tomek' lebt mit seiner Familie in einem von Armut bestimmten Örtchen an der polnisch-deutschen Grenze. Um seiner Freundin Marta (Anna Kulej) eine Schönheitsoperation bezahlen zu können gerät der kluge junge Mann trotz Ambitionen auf die schiefe Bahn und wird zum Stricherjungen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Ich, Tomek'

Der polnische Regisseur Robert Glinski setzt die Geschichte aus 'Ich, Tomek' um die Jahrtausendwende an, als die Grenzkontrollen gelockert wurden und Prostitution ein neues Fundament bekam. Der Blick auf die Thematik ist ebenso ungeschönt wie authentisch, besonders auch durch den mit mehreren Preisen ausgezeichneten Debütanten Filip Garbacz.

Leo (Gael García Bernal) und Ellen (Michelle Williams) aus 'Mammut' gelten nach außen als glückliches und erfolgreiches New Yorker Paar. Allerdings zweifelt Ellen, ob sie ihrer Rolle als Mutter gewachsen ist und Leo will trotz Karriere nicht wirklich erwachsen werden. Dann wird er zu Verhandlungen nach Thailand geschickt und nicht viel später beginnt er eine Affäre mit der Prostituierten Cookie (Runsrini Kornchot), während sich Ellen zu Hause mit der Entfremdung zu ihrer Tochter auseinandersetzen muss.

- Hier gehts zum Trailer von 'Mammut'

Der Schwede Lukas Moodysson erzählt in dieser internationalen Koproduktion davon, wie die Mühlen der Globalisierung Gewinner und Verlierer hervorbringen. Gleichzeitig erfährt man, dass es den Gewinnern aus diversen Gründen gar nicht so gut gehen muss. Ein Glücksgriff waren sicherlich die Hauptdarsteller. Michelle Williams und Gael García Bernal gehören zu den aufregendsten Darstellern ihrer Generation und wissen die komplexe Stimmung wunderbar zu tragen.

Beide Kinostarts vom 10. Juni verfolgen sozialkritische Ansätze. Während die Zustände in 'Ich, Tomek' in schonungsloser Deutlichkeit dargelegt werden, erzählt 'Mammut' auf eine eher indirekte und fast poetische Weise von ganz ähnlichen Problemen.

Bild: www.salzgeber.de, mammut.mfa-film.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017