Excite

Im Kino: 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2'

Jede große Saga hat irgendwann ein Ende, 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2' markiert so ein Ende und schließt damit eine zehn Jahre andauernde Erfolgsgeschichte. Der letzte Teil ist zugleich der erste in 3D, ein fulminantes und deutlich düsteres Finale für den Zauberlehrling.

Längst ist aus der Schlacht zwischen Gut und Böse ein richtiger Krieg entstanden. Harry Potter (Daniel Radcliffe), Hermine Granger (Emma Watson) und Rupert Grint (Ron Wesley) sind weiterhin auf der Suche nach den Horkruxen. Die drei verbliebenen magischen Gegenstände sind der Schlüssel zur Unsterblichkeit von Harrys Erzfeind, dem dunklen Lord Voldemort (Ralph Fiennes).

- Hier gehts zum Trailer von 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2'

Da die Seelen von Voldemort und Harry verbunden sind, kann Harry dessen Gedanken in bestimmten Situationen empfangen. Dadurch finden die Freunde heraus, dass sich die Heiligtümer des Todes in Hogwarts befinden. Damit ist der finale Kampf zwischen dem gereiften Zauberlehrling und dem wohl größten schwarzen Magier aller Zeiten eingeleitet, eine Situation, in der Harry sich vielleicht selbst opfern muss.

Der wird der ein oder andere sicher eine Träne verdrücken...vierzehn Jahre nach dem ersten Buch und zehn Jahre nach der ersten Verfilmung nimmt die Erfolgsgeschichte um den unangepassten Magier-Azubi ein Ende mit Paukenschlag. 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2' holt die Fans zum ersten Mal in 3D ab. Das dürfte den bisher eingespielten 6,3 Milliarden US-Dollar noch mal einen ordentlichen Schub geben und der mehrfach nominierten Reihe einen weiteren Angriff auf den Oscar für die besten Spezialeffekte einleiten.

Der britische Regisseur David Yates steht bereits zum vierten Mal für 'Harry Potter' hinter der Kamera und liefert damit seine wohl beste Arbeit ab. Zum Finale färbt er Spannung und Atmosphäre entsprechend der Buchvorlage noch mal düsterer und führt die Darsteller zu ihren vielleicht reifesten Leistungen. Außerdem werden alte und neue Gesichter geschickt eingeflechtet, so dass sich neben den üblichen Verdächtigen noch zahlreiche Stars wie Gary Oldman, Helena Bonham Carter oder John Hurt die Klinke in die Hand geben. Das macht 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2' mehr zu einem Erlebnis, als nur einem Kinofilm und stellt einen angemessenen Abschluss gemäß der Tagline 'Es endet alles' dar.

Es ist also das Ende geworden, dass viele erwartet und sich noch mehr gewünscht hatten. 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2' startet deutschlandweit am 14. Juli in den Kinos und schreit eigentlich nach einem vorgeschalteten DVD-Marathon mit dem Zauberlehrling.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017