Excite

Im Kino: 'Der Bieber'

Das Drama 'Der Bieber' ist eine Art Comeback für die Oscar-Preisträger Jodie Foster und Mel Gibson. Zum einen kehrt Foster zurück auf den Regiestuhl, zum anderen konzentriert sich Mel Gibson das erste Mal seit vielen Jahren auf eine so dramatische Rolle.

Walter Black ist Familienmensch und Geschäftsmann. Er leitet eine Spielzeugfirma, der es nicht besonders gut geht, hat mit Meredith (Jodie Foster) eine liebende Frau und ist Vater von zwei Söhnen (Anton Yelchin und Riley Thomas Stewart). Allerdings wird Walter auch von depressiven Stimmungen heimgesucht und das in letzter Zeit immer häufiger. Die Depressionen berauben ihn jeder Hoffnung, er sucht Trost im Alkohol und wird schließlich von seiner Frau vor die Tür gesetzt.

- Hier gehts zum Trailer von 'Der Bieber'

Die Lösungen zu seinen Problemen entdeckt der immer weiter vom Weg abkommende Walter zufällig im Müll: Eine alte Bieber-Handpuppe beginnt für ihn, zu seinem Sprachrohr zu werden. Immer öfter lässt er die Puppe für sich reden und begibt sich so bewusst in sehr skurrile Situationen. Seiner Firma geht es besser, er findet wieder einen Zugang zu seiner Familie und scheint stabiler zu werden. Nach und nach bestimmt der Bieber aber einen zu großen Teil seiner Persönlichkeit und so muss Walter eine Entscheidung treffen.

Zum dritten Mal nach 'Das Wunderkind Tate' (1991) und 'Familienfest und andere Schwierigkeiten' (1995) besteigt die Oscar-prämierte Schauspielerin Jodie Foster den Regiestuhl. Hierbei setzt sie auf eine emotionale Mischung aus Drama und Komödie, wobei die Krankheit Depression alles andere als ins Lächerliche gezogen wird. 'Der Bieber' bietet einen interessanten Ansatz, um den verschiedenen Facetten einer Figur Ausdruck zu verleihen. Diese innere Zerrissenheit führt zu teilweise skurrilen Situation, bei denen der Zuschauer für sich selbst entscheiden muss, ob die Tragik oder die Komik überwiegt.

Zudem gibt Foster einem guten Freund eine große Chance. Nachdem er bei Fans und Studios in Ungnade geraten war und sein eigentlich solides Regie-Comeback 'Auftrag Rache' an den Kassen ohne Erfolg blieb, war es wieder still um Mel Gibson geworden. In 'Der Bieber' kommt er jedoch wie Phoenix aus der Asche, natürlich lädt der Handpuppenansatz zur One-Man-Show ein. Trotzdem bleibt noch ausreichend Platz für Foster selbst und die talentierten Nachwuchsdarsteller Anton Yelchin, Jennifer Lawrence und Riley Thomas Stewart.

Tragikomisch und durchaus mit Starpower, das bekommen deutschen Kinobesucher also ab dem 19. Mai geboten. Fans emotionaler Indie-Dramen sollten sich 'Der Bieber' jedenfalls nicht entgehen lassen.

Bild: www.biber-derfilm.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017