Excite

Im Kino: 'Beginners' und 'Kusswechsel'

Mit 'Beginners' und 'Kusswechsel - Kein Vorspiel ohne Nachspiel' kommen Sex, Liebe und Romantik in den deutschen Kinosommer. Ob gefühlvoll tragikomisch oder mit jeder Menge Männerklischees, bei den Starts vom 9. Juni ist für beide Geschlechter was dabei.

Der Grafiker Oliver (Ewan McGregor) aus 'Beginners' trifft wenige Monate nach dem Tod seines Vaters auf die bezaubernde Anna (Melanie Laurent). Sie verlieben sich, realisieren aber auch beide gleichzeitig, wie viel Übung ihnen eigentlich zu einer erwachsenen Beziehung fehlt. In dieser Zeit erinnert sich Oliver immer häufiger an die letzten Jahre im Leben seines Vaters, der ihn genau fünf Jahre zuvor mit zwei recht heftigen Neuigkeiten schockte.

- Hier gehts zum Trailer von 'Beginners'

Nicht nur eröffnete er ihm im Alter von 75 Jahren und nach 44 Jahren Ehe, dass er schwul ist, er erzählte ihm auch gleichzeitig von seiner unheilbaren Erkrankung. Oliver realisierte, dass sein Vater niemals so glücklich wie in diesen letzten fünf Jahren seines Lebens war und dass dies die beiden näher zusammenbrachte als jemals zuvor. Gleichzeitig nimmt er diese Erkenntnis in die neue Beziehung mit Anna und fragt sich, ob sie der Schlüssel zu seinem vollendeten Glück sein könnte.

Was die mit viel Herz und Humor geschilderte Erzählung aus 'Beginners' um so authentischer macht ist die Tatsache, dass Regisseur Mike Mills nicht weniger als die Geschichte seines eigenen Vaters preisgibt. Wie schon in seinem auf der Berlinale und beim Sundance Festival ausgezeichneten Spielfilmdebüt 'Thumbsucker' setzt Mills auf echt wirkende Figuren sowie einen schmalen Grat zwischen Komik und Tragik. Dazu hat er mit Ewan McGregor, Christopher Plummer und der zauberhaften Französin Melanie Laurent eine tolle Besetzung mit starker Chemie gewinnen können.

Eindeutig eher auf Gags ausgelegt ist hingegen die italienische Komödie 'Kusswechsel - Kein Vorspiel ohne Nachspiel'. Hier dreht sich alles um die kleinen und großen Konflikte zwischen Männer und Frauen. So überredet Marcello (Claudio Bisio) seine Ex-Frau, für seine Mutter noch einmal 'glückliche Familie' zu spielen und Anna (Luciana Littizzetto) nutzt den Gedächtnisverlust ihres Mannes Piero (Emilio Solfrizzi), um ihm den Fußball-Fanatismus auszutreiben. Der mit Romantikkomödie erprobte Regisseur Fausto Brizzi landete in seiner Heimat eine Volltreffer mit 'Kusswechsel', nun sollen die zotigen 100 Minuten hierzulande abräumen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Kusswechsel - Kein Vorspiel ohne Nachspiel'>

Gefühle, Lacher, da sollte also sowohl für die männlichen als auch für die weiblichen Kinoliebhaber etwas dabei sein. 'Beginners' und 'Kusswechsel - Kein Vorspiel ohne Nachspiel' starten morgen in den Lichtspielhäusern.

Bild: focusfeatures.com/beginners, www.kusswechsel.senator.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017