Excite

Im Kino: 'Barney's Version'

Am Donnerstag startet das kanadische Drama 'Barney's Version' mit Oscar-Preisträger Paul Giamatti in der Hauptrolle. Die bewegende Geschichte um das Leben eines jüdischen TV-Produzenten glänzt mit feinem schwarzen Humor und mischt irgendwie sogar noch einen Krimi-Handlungssrang mit ein.

Mit Mitte 60 resümiert Barney Panowsky (Paul Giamatti) sein Leben, der nicht gerade sympathische und daher auch nicht sonderlich beliebte TV-Produzenz blickt auf bewegte Jahre zurück. In den 70er-Jahren führt er ein wildes Leben mit seinem Kumpel Boogie (Scott Speedman), das ihm die ersten beiden Ehen mit der Künstlerin Clara (Rachelle Lefevre) und einer stinkreichen Jüdin (Minnie Driver) einbrachte. Ausgerechnet auf seiner zweiten Hochzeit lernt er mit Miriam (Rosamunde Pike) dann die Liebe seines Lebens kennen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Barney's Version'

Tatsächlich kann er auch ihr Herz gewinnen und die beiden gründen eine Familie. Barney lässt das Leben zwischen Kunst und Boheme hinter sich und wird ein erfolgreicher TV-Produzent in Kanada. Es ist eine Ehe mit Höhen und Tiefen, ganz davon abgesehen, dass Barney in dieser Zeit zum verdächtigen in einem recht grotesken Mordfall wird.

Mit 'Barney's Version' bekommt der gleichnamige Roman des 2001 verstorbenen Kanadiers Mordecai Richler eine angemessene Bebilderung mit Witz, Gefühl und starken Darstellerleistungen. Irgendwo zwischen dramatischer Biografie, bitterböser Mediensatire und skurriler Kriminalgeschichte bleibt die Filmversion von Richard J. Lewis nah an der Vorlage. Das dürfte u.a. auch daran liegen, dass der Regisseur weiß, wovon er spricht: Vor seinem Leinwanddebüt hat er über 20 Jahre lang nichts anderes gemacht als TV-Serien zu drehen.

Während der großartige Paul Giamatti mal wieder eine Rolle wie für ihn geschrieben umsetzt, dürfen sich auch andere bekannte Gesichter wie Rosamunde Pike, Minnie Driver und Scott Speedman über intensiv gespielte Screen Time freuen. Allerdings ist es einzig und allein Oscar-Preisträger Dustin Hoffman, der als Barneys Vater das gesamte Ensemble in den Schatten stellt. 'Barney's Version' war bei den diesjährigen Oscars für das Beste Make-Up nominiert. Hier hat sich ausgezahlt, mit wie viel Mühe und Liebe fürs Detail das Altern der Protagonisten in Szene gesetzt wurde.

Es ist mal wieder einer dieser Filme, die einem schon gerne für eine längere Zeit im Hinterkopf bleiben. 'Barney's Version' startet am 14. Juli in den deutschen Kinos.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017