Excite

Ichundichundich – Picasso im fotografischen Portrait

Dem Phänomen Picasso lassen sich immer wieder neue Seiten abgewinnen. Im Kölner Museum Ludwig beschäftigt sich die Ausstellung „Ichundichundich – Picasso im fotografischen Portrait“ mit der Ikonografie Picassos in der Fotografie seiner Zeit. Dabei versucht die Ausstellung sowohl Picassos schillernder Persönlichkeit anhand des fotografischen Blicks seiner Zeitgenossen auf die Spur zu kommen, als auch die Frage zu beantworten, wieso Picassos Antlitz heute fast bekannter ist als sein Werk.

Picasso wurde in seinem Leben tausendfach fotografiert. Der spanische Ausnahmekünstler beschränkte sich dabei allerdings in den seltensten Fälle darauf, als Objekt des Fotografen zu fungieren, sondern versucht stets an der Inszenierung der Fotos und damit seiner selbst mitzuwirken. Die Ausstellung „Ichundichundich“ versucht genau diesen Punkt an der Ikonografie Picassos in den Mittelpunkt einer großen Ausstellung zu stellen, in der unter anderem Fotografien von Arnold Newman, Irving Penn oder Man Ray. Viele der ausgestellten Bilder befinden sich im Besitz der Sammlung des Museum Ludwig zu Köln und werden so in einem neuen Kontext ausgestellt.

Kontrastiert werden die fotografischen Portraits Picassos mit einigen seiner Werke aus der Sammlung des Museums Ludwig, der weltweit drittgrößten Sammlung von Arbeiten Picassos. Zwischen Fotografien und Gemälden lassen sich so einige Zusammenhänge erkennen, in denen Motive aus Fotos auch auf Gemälden wiederkehren und umgekehrt.

Die Ausstellung „Ichundichundich – Picasso im fotografischen Portrait“ ist vom 24.09. 2011 bis zum 15.01.2012 an im Museum Ludwig in Köln zu sehen. Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist die Ausstellung bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zehn Euro. Das Museum Ludwig befindet sich direkt am Kölner Hauptbahnhof, direkt hinter dem Kölner Dom und ist am besten mit den Zügen der deutschen Bahn oder den öffentlichen Verkehrsmitteln des KVB zu erreichen. In näheren Umkreis gibt es zudem einige kostenpflichtige Tiefgaragen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017