Excite

Im Kino: 'Ich bin Nummer Vier' und 'Faster'

An Action haben die deutschen Kinos mit den Starts von 'Ich bin Nummer Vier' und 'Faster' einiges zu bieten am 17. März. Die Sci-Fi-Romanze und der knallharte Rache-Thriller stecken voller Spezialeffekte und Kugelhagel in Hochgeschwindigkeit.

Der junge Mann (Alex Pettyfer), der sich einfach John Smith nennt, hat ein großes Geheimnis. Als einer von neun Außerirdischen musste der Protagonist aus 'Ich bin Nummer Vier' seinen Heimatplaneten Lorien verlassen, weil die feindlichen Magdorianer einen Angriff starteten. In Ohio versucht John an der Seite seines Bewachers Henri (Timothy Olyphant) das normale Leben eines Teenagers zu führen, immer im Wissen, dass er bald weiterziehen muss, weil seine Verfolger auch auf der Erde nicht von ihm ablassen.

- Hier gehts zum Trailer von 'Ich bin Nummer Vier'

Als er die gleichaltrige Sarah (Dianna Agron) kennenlernt und sich verliebt, weigert sich John, weiter davonzulaufen. Damit bringt er sich und natürlich auch sie in Gefahr, denn die Magdorianer haben ihn im Visier. Dann taucht allerdings Nummer Sechs (Teresa Palmer) auf und sie stellen sich gemeinsam der scheinbar übermächtigen Bedrohung.

Während Regisseur D.J. Caruso ('Disturbia', 'Eagle Eye') auf die für ihn inzwischen typischen Element von Mystery und Teenie-Film setzt, merkt man 'Ich bin Nummer Vier' mit zunehmender Laufzeit den Einfluss des Produzenten Michael Bay an. Hohes Tempo, schneller Schnitt und starke Spezialeffekte machen den Film gegen Ende zu einem Erlebnis á la 'Transformers' und lassen Genre-Fans zufrieden im Kinosessel zurück. Für den jungen Briten Alex Pettyfer ist das vermutlich der Anfang einer großen Karriere, demnächst ist er hässlich in 'Beastly' zu sehen, einer modernen Version von 'Die Schöne und das Biest'.

Für den Driver (Dwayne Johnson) aus 'Faster' dreht sich alles nur um Rache. Zehn Jahre saß er im Knast und jagt nun all jene, die seinen Bruder einst töteten und ihm eine Kugel in den Kopf verpassten. Dabei sind ihm sowohl ein Cop (Billy Bob Thornton) als auch ein Killer (Oliver Jackson-Cohen) auf den Versen und die Sache scheint verstrickter zu sein als angenommen. Rache-Action mit fast surrealem Videospiel-Style, viel Tempo und einem knallharten Dwayne Johnson. Regisseur George Tillman Jr. ('Men of Honor') hat hier definitiv seinen Soll erfüllt.

- Hier gehts zum Trailer von 'Faster'

Augen auf und durch, denn bei den Starts vom 17. März steht nicht nur Action auf der Verpackung. 'Ich bin Nummer Vier' und 'Faster' sind definitiv etwas für die Adrenalin-Fans unter den Kinogängern.

Bild: www.ich-bin-nummer-4.de, www.faster-film.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017