Excite

Hogwarts brennt bei Dreh zu letztem Harry Potter Film ab

Wie unterschiedliche Kinoportale berichten, ist bei dem Dreh zum letzten Harry Potter Film ein Feuer ausgebrochen und hat die Kulisse der Zauberschule Hogwarts niedergebrannt. Am letzten Freitag hatte das Team den finalen Kampf zwischen den guten und bösen Mächten in der Kulisse des Schlosses gedreht.

Zum Feuer war es gekommen aufgrund der Pyrotechnik, die während des Drehs in Leavesden Studios in Hertforshire zum Einsatz gekommen ist. Ein erzeugtes Feuer griff auf das Set über und war durch die Verantwortlichen vor Ort nicht mehr einzudämmen, sodass die Feuerwehr gerufen werden musste.

Trotz der sechs Löschzüge die angerückt waren, geriet das Feuer außer Kontrolle und konnte in den Kulissen, die bisher in jedem der Filme aufgetaucht waren, wüten wie es wollte. Das Warner Bros. Studio gab einen Schaden von 100.000 Pfund bekannt.

Zum Glück wurden keine Teammitglieder und auch keine Darsteller in Mitleidenschaft gezogen. Nun werden sich die Dreharbeiten zur Verfilmung des letzten Harry Potter Bandes zwar verlängern, allerdings werden aus dem einen Band zwei Filme gemacht. Somit wird der erste der beiden Teile wie bereits bekannt gegeben, am 18. November in die Kinos kommen.

Der zweite Teil soll damit erst zum Sommer 2011 zu sehen sein. Schade allerdings um die schöne Kulisse von Hogwarts, die in allen Filmen bis zu dem Brand standgehalten hat.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017