Excite

Heike Makatsch spielt Hildegard Knef

Die deutsche Schauspielerin Heike Makatsch wird Hildegard Knef spielen. Die gefeierte Sängerin, Musicaldarstellerin und Schauspielerin Hildegard Knef lieferte bereits 1970, lange vor ihrem Tod im Jahre 2002 ihre Autobiographie "Der geschenkte Gaul" ab. Und genauso soll der Film auch heißen. "The Gift Horse", so im internationalen Verleihtitel, soll 2009 unter der Regie vom erfahrenen Hamburger Kai Wessel in die Kinos kommen.

Heike Makatsch selbst ist ein international aufstrebender Stern. Nach ihrem TV-Durchbruch beim Musiksender VIVA in den 90ern, hat sie sich zu einer respektablen Schauspielerin hochgearbeitet. Sie blickt bereits auf einige internationale Rollen zurück und war lange Zeit mit dem aktuellen Bond-Darsteller Daniel Craig liiert. Der Film über Hildegard Knef war schon lange in Planung, aber Heike Makatsch war schon fast raus aus dem Projekt, als sie schwanger wurde. Ihre Tochter ist mittlerweile eineinhalb Jahre alt und der Film konnte glücklicherweise solange warten.

Fotos der schönen Heike Makatsch


Hildegard Knef war eine der schillerndsten deutschen Figuren der Nachkriegszeit. Parallel zum Wiederaufbau Deutschlands arbeitete sie sich hoch im Film, kein geringerer als der Produzent David O. Selznick bot ihr damals einen Vertrag in Hollywood an. Hildegard Knef sollte ihren Namen ändern und sich als Österreicherin ausgeben, das lehnte sie ab und kehrte nach Deutschland zurück. Heike Makatsch selbst sagt über die Figur, die sie spielen wird: "Es ist eine Figur, die zum Teil stellvertretend für unser Land mit all seinen Höhen und Tiefen gesehen werden kann."

Einen großen Skandal beschwor Hildegard Knef hinauf, als sie sich 1951 im Film "Die Sünderin" nackt zeigte. So etwas gab es zuvor nicht und die Knef zog damit den Protest der katholischen Kirche auf sich. Aber so war sie, sie machte Dinge ganz oder gar nicht. Das will die Film-Crew in den kommenden Wochen bei Drehs in Magdeburg, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Südafrika einfangen. Heike Makatsch findet es schwierig, einen Zugang zu Hildegard Knef zu finden, ist aber guter Dinge: "Ich habe sehr viele Filme mit ihr gesehen, Fotos angeschaut und Bücher gelesen."

Besonders geholfen dabei hätten ihr die Chansons der Hildegard Knef, so wie "Für mich soll's rote Rosen regnen", die verrieten scheinbar mehr über das Wesen des Stars als Bücher und Filme. Sie war ein großer Star in deutschen, französischen und englischen Filmen, später kam für sie dann doch noch der Durchbruch in Hollywood. Sie hat gegen den Krebs gekämpft und ihn mehrere Male besiegt. Das ist schon filmreifer Stoff. Nun kann man also nur auf eine tolle Umsetzung im nächsten Jahr hoffen, wenn Heike Makatsch die Rolle der Hildegard Knef übernimmt.

So klangen die tiefen Chansons des Weltstars:

Quelle: Welt Online, imdb.com
Bild: HildegardKnef.de, HeikeMakatsch.de.tc

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017